Themen im Fokus

Welche Herausforderungen bewegen institutionelle Anleger? Die Themenseiten werfen einen kritischen Blick auf die Welt des institutionellen Asset Management.

Absolute Return

Positive Renditen auch in negativen Anlagephasen erzielen? Das versprechen Absolute-Return-Fonds. Um längerfristig erfolgreich zu sein, braucht es allerdings fähige Manager.

Aktien

Sein Vermögen an der Börse mit einem Anteil an einer Aktiengesellschaft zu vermehren kann ertragreich sein – aber auch an Wert verlieren. Auf die Mischung der Papiere kommt es an.

Alternative Anlagen

Hedgefonds, Infrastruktur, Rohstoffe, Private Equity: Investments in alternative Anlagen sind am Boomen. Das befeuert auch den Wettbewerb um innovative Strategien.

Asset Allocation

Wie teilen Institutionelle ihr Vermögen auf verschiedene Asset-Klassen auf? Für eine effiziente Asset Allocation müssen Manager breit diversifiziert anlegen.

Emerging-Markets-Anlagen

Schwellenländer sind die Alternative zu entwickelten Industriestaaten – doch Vorsicht, die rasant wachsenden Emerging Markets können sich schnell zu einem volatilen Investment entwickeln.

Erneuerbare Energie

Investitionen in erneuerbare Energien verteilen sich auf Wind, Photovoltaik und Solarthermie, Wärme, Biomasse sowie Wasserkraft – und sollen umweltfreundlich sein.

ESG-Anlagen

Wer nach ESG-Kriterien (Environment, Social und Government) anlegt, achtet auf Nachhaltigkeit. Aber es gibt noch immer keine einheitliche Definition der Standards.

ETFs

Sind börsengehandelte Indexfonds, also Exchange Trade Funds (ETFs), die einen zugrundeliegenden Index nachbilden. Aber auch hier gibt es bereits Weiterentwicklungen wie beispielsweise aktiv gemanagte ETFs.

Faktor-Investments

Anlagen in einzelne Rendite-Faktoren wie „Momentum“, „Value“, „Quality“ oder „Low Volatility“ versprechen Erfolg, wenn man ein bestmögliches Verhältnis zwischen dem zu erwartenden Risiko und der erzielbaren Rentabilität erreicht.

Fixed Income

Investments in festverzinsliche Wertpapiere (Fixed Income), bei beim sich der Kreditnehmer oder Emittent verpflichtet, einen festen Betrag nach einem festen Zeitplan zu zahlen.

Hedgefonds

Unkonventionelle Investment-Strategien sind bezeichnend für Hedgefonds – ebenso wie ihr Ruf, ein besonders riskanter, spekulativer Anlagestil zu sein.

Immobilien

Bei Investments in Immobilien haben Anleger die Qual der Wahl zwischen Gewerbe-, Wohn-, Industrie- und Büroimmobilien – und vieles mehr.

Infrastruktur

Infrastrukturinvestments verteilen sich auf Targets in den Sektoren Transport, öffentliche Versorger, Kommunikation, erneuerbare Energien und soziale Infrastruktur.

Liquid Alternatives

Liquid Alternatives sind ein junger Trend, bei dem es sich um Hedgefonds-ähnliche Anlagestrategien handelt, die aber unter einem liquiden regulierten Dach stattfinden.

Masters of Income

Chefvolkswirte und Kapitalmarktstrategen diskutieren kontrovers über Alternativen zur aktuellen Geldpolitik, die Nebenwirkungen der Niedrigzins-Jahre und Gefahren für die Finanzstabilität.

Multi-Asset-Anlagen

Niedrige Zinsen und komprimierte Risikoprämien: Rahmenbedingungen, die die Nachfrage nach Multi-Asset-Ansätzen begünstigen.

Overlay-Management

Das Overlay Management ist eine Strategie zur Risiko-Ertrags-Steuerung auf der Gesamtportfolioebene – ein taktisches Instrument, das schnell teuer werden kann.

Private Debt

Wenn Fremdkapital von institutionellen Investoren außerhalb des Kapitalmarktes bereitgestellt wird, dann lockt Private Debt mit attraktiven Renditen.

Private Equity

Immer mehr institutionelle Anleger bauen ihre Allokationen in privaten Märkten aus. Besonderes Interesse zeigen sie dabei an Private Equity. Was sind ihre Gründe?

Real Assets

Alternative Anlagen zum wortwörtlichen Anfassen – das sind Real Assets. Darunter fallen Anlageobjekte wie Rohstoffe, Kunst, Wald, Erneuerbare Energien Immobilien oder auch Infrastruktur.

Risikomanagement

Investments sind mit Risiken behaftet. Die eigene Risikotragfähigkeit, aber auch das Risikopotenzial der Anlage einzuschätzen, ist daher ein Muss.

Rohstoffe

Direkt-Investments in Rohstoffe oder doch lieber Rohstoff-Fonds oder -Aktien? Anlagen in Commodities sind vielfältig, aber nicht frei von Risiken.

Smart Beta

Smart-Beta-ETFs sind börsengehandelte Fonds (ETFs), die einen alternativen, speziell gewichteten Index nachbilden, wobei es ein Ziel ist, mehr Rendite oder weniger Schwankung zu erzielen als ein Standardindex.

Währungen

Auch in Devisen lässt sich investieren: Dabei haben Manager jedoch das Währungsrisiko zu beachten, das sich aus schwankenden Wechselkursen ergeben kann.

Andere Themen

Mehr Hintergrund-Informationen zu Themen aus der Welt institutioneller Investoren finden Sie hier.