Ein Service der Financial Times Limited
dpn / Roundtables | 23 März 2018

Nachhaltigkeitsstrategien bekommen eine positive Note

„Es ist nicht mehr alles negativ und gefährlich.“ Dieses Kernzitat aus der dpn-Roundtable-Diskussion mit Dag Rodewald (UBS), Angela Summonte (BNP Paribas Securities Services), Heinz Behacker, (VBV-Vorsorgekasse), Christoph Müller (Nest Sammelstiftung), Petra Pflaum (Deutsche Asset Management) Hans Christoph Hirt (Hermes Equity Ownership Services), Claudia Kruse (APG) und Helge Wulsdorf (Bank für Kirche und Caritas) zum Thema ESG, bei der 826 Milliarden Euro an Investorenkapital am Tisch saßen, bringt auf den Punkt, wie Großinvestoren ticken: Sie legen ihre Milliarden lösungsorientiert an und verabschieden sich vom Ausschlussprinzip. Gleichzeitig stellen sie sich der Herausforderung, ihren Wirkungsgrad verlässlich zu messen.

Die Schweizer nehmen wieder Anlauf

Nachdem die Reform der Schweizer Altersvorsorge vom Stimmbürger gestoppt wurde, sollen es nun die Sozialpartner richten.

LogoFTfm
Anlagen / Strategie | 24 April 2018

DWS CEO on turbulence at the top of Deutsche Bank

Nicolas Moreau discusses the first few weeks since spinning off the asset management arm.

Anbieter / Asset Management | 20 April 2018

Deka-Gruppe sieht sich als „Leader“

Beim Nachhaltigkeitsrating liegt das Wertpapierhaus der Sparkassen in der Spitzengruppe der Banken.

Anlagen / Strategie | 20 April 2018

Die Hertie-Stiftung setzt auf stetige Vermögensentwicklung und öffentliche Breitenwirkung

Anlässlich des Jahrespressegesprächs der Hertie-Stiftung in Frankfurt betonte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende, Bernd Knobloch, dass die Projektfinanzierung durch das gute Anlageergebnis auf unverändertem Niveau gehalten werden konnte und die Effizienz der Stiftungsarbeit durch die Konzentration auf zwei Leitthemen weiter gestärkt werde.

Anbieter / Asset Management | 20 April 2018

Deka präsentiert Rekorde

Das Wertpapierhaus das Sparkassengruppe zeigt sich im Jubiläumsjahr in guter Form.

Anlagen / Immobilien | 18 April 2018

Über acht Milliarden Euro im ersten Quartal

Der deutsche Wohnimmobilienmarkt hat beim Transaktionsvolumen gegenüber dem ersten Vorjahrsquartal um rekordhohe 260 Prozent zugelegt.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Einstellungen fortfahren, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies auf der Website zu erhalten. Wenn Sie möchten, können Sie jedoch jederzeit Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Weitere Informationen zu dem Thema erhalten Sie hier.