Franklin Templeton ernennt Stefan Bauer zum neuen Country Head für das Deutschlandgeschäft. Er folgt auf Reinhard Berben, der in den Ruhestand geht.

Stefan Bauer wird von Frankfurt aus das Wachstum von Franklin Templeton in den Vertriebskanälen Retail und Institutional verantworten. Unterstützt wird er von einem Team, bestehend aus Peter Gorynski, Director Territorial Sales; Stephan Diekmeyer, Director Banks/Fund of Funds; Martin Stenger, Director Business Development Insurance & Retirement Solutions und Reinhard Hog, Marketing Manager.

Bauer kam 2015 als Leiter des Geschäfts mit institutionellen Investoren in Deutschland zu Franklin Templeton. Zuvor war er bei der DekaBank für den institutionellen Vertrieb in Deutschland verantwortlich. Davor hatte er verschiedene Vertriebs- und Fondsmanagement-Positionen bei der Deutschen Asset Management, Universal Investment und Cominvest inne. Er erhielt seinen Abschluss in BWL von der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster. Er wird an Michel Tulle, Senior Director, Franklin Templeton, berichten.

Franklin Templeton Investments verfügt nach eigenen Angaben über Expertise in Bezug auf sämtliche Anlageklassen – von Aktien über Rentenwerte bis hin zu alternativen Anlagen. Zu den alternativen Investmenteinheiten des Unternehmens gehören Private Equity, Hedgefonds, Rohstoffe, Immobilien, Infrastruktur und Risikokapitalstrategien von Darby Overseas Investments. Zudem gehören dazu Franklin Real Asset Advisors, Franklin Venture Partners, K2 Advisors, Pelagos Capital Management, Templeton Global Macro und Templeton Private Equity Partners. Zum 31. Dezember 2019 belief sich das verwaltete Vermögen auf etwa 698,3 Milliarden US-Dollar.

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »
Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »