Über regulatorisch optimierte nachrangige Finanzierungen im Segment Erneuerbare Energien sprach Antje Schiffler mit Christoph Lüken, Head Portfolio Management Infrastructure bei Hansainvest Real Assets.

Herr Lüken, wie können regulatorisch optimierte Sachwert-Anlagen im Bereich der Erneuerbaren Energien eingesetzt werden?

Im Bereich von Mezzanine-Finanzierungen von Energie-Infrastruktur-Anlagen wie Wind- oder Solarparks gibt es verschiedene Strukturierungsvehikel, die grundsätzlich in Frage kommen. Gängige Möglichkeiten sind Schuldscheindarlehen und Orderschuldverschreibungen, manchmal kombiniert mit einem Genussschein, der dann eine teilweise ertragsabhängige Komponenten zur Verzinsung beisteuert. Zur Emission dieser Finanzierungen werden jeweils Zweckgesellschaften gegründet, die unter einer gemeinsamen Holding gebündelt werden können.

Dabei bevorzugen viele institutionelle Anleger aufgrund der Liabilities-Anforderungen besonders langfristige Finanzierungen, teilweise bis zu 20 Jahre. Ebenfalls empfehlenswert sind festgeschriebene Tilgungszahlungen über die gesamte Laufzeit, anstelle einer endfälligen Rückzahlung durch den Kreditnehmer, um den regelmäßigen Cashflow zu erhöhen.

Inwiefern macht Solvency II dies nötig?

Derartige Mezzanine-Investments im Bereich Infrastruktur und speziell Erneuerbare-Energie-Assets können von niedrigeren Eigenkapitalhinterlegungsregeln profitieren. Wichtig ist hierbei eine dauernde Risikobewertung, gegebenenfalls durch ein Investment-Grade-Rating, um die regulatorische Einordnung zu optimieren.

Anleger, die unter das VAG fallen, investieren fast ausschließlich in qualifizierte Infrastruktur-Assets, die risikobasierte Kriterien zur Planbarkeit der Cashflows, unabhängigen Validierung und Risikostreuung erfüllen. Bei Eigenkapital-Investments in qualifizierte Infrastruktur fällt eine Eigenkapital-Hinterlegungsquote von 32 Prozent an, während dieser Wert bei Fremdkapital-Strukturen bei gerateten Darlehen sogar im einstelligen Prozentbereich liegen kann.

Welche Sachwerte eignen sich, und bei welchen sehen Sie die größten Chancen?

Besonders interessant sind Mezzanine-Investments im Bereich Renewables in Kernmärkten wie Deutschland und anderen kontinentaleuropäischen Ländern. Aufgrund der beherrschbaren Ticketgrößen sind für die meisten Anleger Onshore-Wind- sowie Solar-Parks wohl am relevantesten, zumal diese Assets auch ESG-Kriterien erfüllen helfen. Grundsätzlich sind aber auch Finanzierungen abseits des Energie-Sektors, beispielsweise Autobahnen und andere Nischen möglich.

Was sollten institutionelle Investoren bei Mezzanine-Finanzierungen beachten?

Grundsätzlich handelt es sich bei Mezzanine-Investments natürlich um nachrangige Finanzierungen, weshalb Anleger genau prüfen sollten, wo und wie stark sie auf diese Weise investieren. Infrastructure Debt kann eine attraktive Portfolio-Beimischung darstellen, dabei sollte man aber mehrdimensional diversifizieren, etwa über Asset-Klassen, Regionen, Kreditnehmer und einzelne Projekte hinweg.

Welche Bereiche sind besonders chancenreich, und wie sieht es mit Renditemöglichkeiten aus?

Im Vergleich zu Eigenkapital-Investments in Renewables-Assets in Deutschland bietet der Mezzanine-Bereich ein ausgewogenes Chancen- und Risikoverhältnis bei attraktiven langfristigen Renditen. Das ist neben den regulatorischen Aspekten der Hauptgrund, warum wir seit einigen Jahren verstärkt in diesem Bereich aktiv sind.

Sie sagen, die Nische wächst rasant – haben Sie Zahlen?

Es reicht ein Blick auf angelsächsisch geprägte Länder oder auch Frankreich, wo die Mezzanine-Märkte im Infrastruktur-Bereich bereits deutlich weiter entwickelt, größer und liquider sind. Hier sind Mezzanine-Finanzierungen bei Renewables-Projekten schon eher die Regel als die Ausnahme, und Deutschland sowie andere europäische Märkte bewegen sich definitiv in diese Richtung.

Vielen Dank für das Gespräch!

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »
Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »