Das Vermögen der Anlagefonds stieg in den ersten sechs Monaten des Jahrs 2021 dank der Hausse an den Aktienmärkten um 138.2 Milliarden Franken oder 10,4 Prozent. Auch Neugelder in der Höhe von rund 30 Milliarden Franken trugen zur positiven Bilanz bei.

Anlegerinnen und Anleger in der Schweiz hatten bis Ende Juni 2021 rund 1.470 Milliarden Franken in Anlagefonds investiert. Per Ende 2020 waren es noch 1.331 Milliarden Franken gewesen. Die Zunahme der Volumina am Schweizer Fondsmarkt ist laut Adrian Schatzmann, Geschäftsführer Asset Management Association Switzerland, vor allem auf die Performance bei Aktien zurückzuführen. Nach einem leichten Rückgang zu Jahresbeginn wiesen die relevanten Märkte bis Ende Juni jeden Monat neue Zuwachsraten aus. Dabei profitierten sie von der expansiven Fiskal- und Geldpolitik der Regierungen und der Notenbanken.

Zuversicht und Risikofreude sind gestiegen

Tatsächlich legten Aktienfonds in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres um 91.0 Milliarden Franken zu. «Die Zuversicht und Risikofreude der Investorinnen und Investoren widerspiegeln sich auch bei den Neugeldern. Es gab zum Teil starke Zuflüsse bei Obligationen-, Aktien- und Anlagestrategiefonds, während Kapital aus Geldmarktfonds abfloss. Diese dienen meistens zum Parkieren von Kapital in unsicheren Zeiten», erklärt Adrian Schatzmann.

Obligationenfonds waren für Neuinvestitionen am beliebtesten

Insgesamt wurden im ersten Halbjahr 2021 rund 28.1 Milliarden Franken (+ 2,1 Prozent) neu in Anlagefonds investiert. Am beliebtesten waren bei den Anlegerinnen und Anlegern Obligationenfonds (18.9 Milliarden Franken), gefolgt von Aktienfonds (7.6 Milliarden Franken) und Anlagestrategiefonds (6.2 Milliarden Franken). Gelder abgezogen wurden nur aus zwei Fondskategorien, neben Rohstofffonds vorwiegend aus Geldmarktfonds (-5.0 Milliarden Franken).

Der Schweizer Franken verlor im ersten Halbjahr 2021 gegenüber dem Euro 1,42 und gegenüber dem US-Dollar 4,76 Prozent.

Über die Studie der Schweizer Asset Management Association

Die Statistik von Swiss Fund Data AG und Morningstar basiert auf der FINMA-Genehmigungsliste und umfasst alle Fonds schweizerischen Rechts sowie alle ausländischen Fonds, die in der Schweiz zum öffentlichen Vertrieb zugelassen sind, inklusive ihrer institutionellen Anteilsklassen. Ausländische Fonds, welche ausschliesslich qualifizierten Investoren vorbehalten sind, erfasst die Statistik nicht, weil diese Produkte nur privat platziert werden und keine FINMA-Genehmigung erhalten können.

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »
Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »