Der britische East Sussex Pension Fund hat über ein Klimamandat 400 Millionen Pfund in Storebrand investiert. Für Storebrand ist es das erste große Mandat.

Der East Sussex Pension Fund wird 400 Millionen Pfund in die Storebrand Global ESG Plus Strategie investieren. Die Norweger Storebrand engagieren sich seit 25 Jahren für nachhaltige Investitionen.

Der Fund ist Teil des lokalen Pensionsprogramm der britischen Regierung namens UK Local Government Pension Scheme, kurz LGPS. Innerhalb seines Investmentansatzes ist der Pension Fund ein Vorreiter bei der Berücksichtigung von Klimarisiken.

Die Entscheidung für Storebrand ist laut Unternehmensangaben für das britische Pensionsprogramm ein bedeutender Schritt auf dem Weg, die Hälfte des eigenen, passiv gemanagten Portfolios frei von fossilen Energieträgern zu stellen und stattdessen in Unternehmen zu investieren, die Lösungen für den Klimaschutz bieten.

Councillor Gerard Fox, Vorsitzender des East Sussex Pension Fund erläutert, dass ein LGPS-Fonds das Engagement von Unternehmen mit einem ganzheitlichen Portfolioansatz benötige. Die Investition in generische passive Indizes sei zwar ein durchaus akzeptabler Teil jeder Altersvorsorgestrategie, tendiere aber dazu, das Engagement in ältere und oft kohlenstoffintensivere etablierte Unternehmen zu lagern. Ein solcher Ansatz passe nicht zu einer verstärkten Sorgfaltspflicht in Bezug auf ESG-Risiken.

Der East Sussex Pension Fund verwaltet aktuell 3,9 Milliarden Pfund.

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »
Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »