Als Mitglied der Net Zero Asset Managers Initiative (NZAMI) hat sich AXA Investment Managers (AXA IM) verpflichtet, das Ziel einer klimaneutralen Wirtschaft bis 2050 zu unterstützen.

AXA IM signalisiert durch die Mitgliedschaft der Net Zero Asset Managers Initiative (NZAMI) ihre Bereitschaft bei den globalen Bemühungen mitzumachen, die Erderwärmung auf 1,5 Grad Celsius zu reduzieren. Im zweiten Bericht an die NZAMI teilt AXA IM folgende Punkte mit:

• 65 Prozent der gesamten verwalteten Vermögenswerte (AUM) sind klimaneutral. Das entspricht 580 Milliarden Euro. Für diese Erhebung wurden sämtliche Aktien und Anleihen von Unternehmen, Staatsanleihen, börsennotierte Sachwerte und die im Auftrag der AXA-Gruppe verwalteten Immobilienvermögen mit einbezogen. Für diese Vermögenswerte wurden klare Wege zur Erreichung von CO2-Neutralität in Übereinstimmung mit dem 1,5 Grad Celsius-Bericht des Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) definiert.

• Diese vorläufigen Ziele zur Reduzierung der Kohlenstoffintensität für die Vermögenswerte wurden festgelegt: -25 Prozent bis 2025 und -50 Prozent bis 2030 im Vergleich zu 2019.

• AXA IM verpflichtet sich darüber hinaus, sein gesamtes Portfolio bereits bis zum Jahr 2040 klimaneutral aufzustellen. Alle Beteiligungen, die dieses Ziel verfehlen, werden bis 2040 veräußert.

Hinzukommend wurden Maßnahmen ergriffen, um zum Übergang zu einer Welt mit weniger Kohlenstoff beizutragen. Dazu zählen:

• Ausstieg aus allen Kohleinvestitionen in den OECD-Ländern bis 2030 und im Rest der Welt bis 2040.

• Einführung einer verschärften Abstimmungspolitik und eines “Three strikes and you’re out”-Ansatzes für Klimasünder im Jahr 2022, zusätzlich zu der erweiterten Öl- und Gaspolitik und dem strengeren Programm für das Engagement im Bereich der biologischen Vielfalt, das 2021 eingeführt wurde.

• Auseinandersetzungen mit 245 Unternehmen im Jahr 2021, davon 33 Prozent im Bereich Klimawandel und 14 Prozent im Bereich Ressourcen und Ökosysteme. Klima, biologische Vielfalt und soziale Fragen werden auch im Jahr 2022 wichtige Prioritäten für die Zusammenarbeit mit Unternehmen sein.

• Weitere Investitionen in ökologische Vermögenswerte. Die Produktpalette wird grüner gestaltet, unter anderem durch die Einführung neuer kohlenstofforientierter Strategien, den weiteren Ausbau eines Portfolios grüner Anlagen und die Erweiterung der Fondspalette von AXA IM Core “ACT”.

• Veröffentlichung eines jährlichen TCFD-Berichts seit 2019, in dem die ESG- und Klimastrategien sowie wichtige Kennzahlen vorgestellt werden, wie beispielsweise der CO2-Fußabdruck der Vermögenswerte, der zwischen 2019 und 2021 um 15,5 Prozent gesunken ist. Einzelheiten zum Net-Zero-Engagement sowie die regelmäßige Nachverfolgung der Fortschritte werden im Jahresbericht5 enthalten sein.

• Mindestens 50 Prozent der direkt verwalteten Immobilien-Vermögenswerte sollen bis 2025 auf das 1,5 Grad-Ziel ausgerichtet sein.

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »
Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »