12.09.2019 | Von Marcel Thiel

Philip Meier verstärkt den Emerging-Markets-Spezialisten Gramercy

Die in Greenwich ansässige Investmentboutique ist ausschließlich auf Schwellenländer fokussiert.

Von London aus verstärkt Philip Meier als Managing Director das Emerging Markets Credit Investment Team von Gramercy. Bereits seit Mai diesen Jahres ist er in dieser Funktion tätig. Meier, der mehr als 12 Jahre Anlageerfahrung in das Team von Gramercy einbringt, wurde Co-Portfolio-Manager des Emerging Markets Debt-Geschäfts von Gramercy und Mitglied des Credit Investment Committee des Unternehmens. Er berichtet an Bradshaw McKee, Leiter Credit und Co-Leiter Capital Solutions.

“Die Erweiterung des Londoner Teams um Philip Meier erhöht unseren Unternehmenswert, während wir uns in unserem dritten Jahrzehnt als Unternehmen weiterentwickeln”, sagte Robert Koenigsberger, CIO und Gründungspartner von Gramercy.

Zuvor war Meier fünf Jahre bei Legal General Investment Management (LGIM), wo er leitendes Mitglied des Emerging Markets Debt Portfolio Management-Teams war. Weitere Stationen, die stets einen Schwerpunkt auf den Bereich Emerging Markets hatten, waren bei AXA Investment Managers und bei Deutsche Asset Management.  Er verfügt über einen Abschluss als Diplom-Kaufmann der European Business School in Oestrich-Winkel

Artikel teilen