Die Schweizer Börse SIX hat ihre neue Plattform SIX Digital Exchange lanciert. Sie hat die weltweit erste Anleihe mit einem rein digitalen Teil in einem vollständig regulierten Umfeld platziert. Das Angebot war mehrfach überzeichnet.

Die Schweizer Börse SIX hat über ihre Holdinggesellschaft SIX Group AG eine vorrangige und unbesicherte digitale Schweizerfranken-Anleihe platziert. Die Anleihe hat ein Volumen von insgesamt 150 Millionen Franken und einen Coupon von 0,125 Prozent, was eine Rendite von 0,125 Prozent pro Jahr bis zur Fälligkeit 2026 impliziert.

Anleihe verbindet die digitale mit der traditionellen Welt

Die Anleihe besteht aus zwei austauschbaren Teilen. Der digitale Teil (Teil A) der Anleihe wird an SDX Trading AG kotiert und gehandelt werden, sowie bei SIX Digital Exchange AG zentral verwahrt. Der traditionelle Teil (Teil B) der Anleihe wird an SIX Swiss Exchange AG kotiert und gehandelt werden, sowie bei SIX SIS AG zentral verwahrt. Durch diesen Ansatz wird eine Verbindung zwischen der digitalen und der traditionellen Welt hergestellt.

Der Anteil des digitalen Teils (Teil A) der Anleihe am Gesamtemissionsvolumen beträgt 100 Millionen Franken. 50 Millionen wurden dem traditionellen Teil der Anleihe (Teil B) alloziert. Sofern die Anleihen nicht vorzeitig zurückgezahlt bzw. erworben und storniert werden, werden sie am Fälligkeitsdatum zu ihrem Nennwert zurückgekauft. Das Unternehmen wird den Nettoerlös der platzierten Anleihe für allgemeine Finanzierungszwecke der SIX Group verwenden.

Institutionelle Anleger zeigten reges Interesse

Das Angebot war mehrfach überzeichnet und stiess bei einer breit gestreuten institutionellen Anlegerbasis in der Schweiz auf reges Interesse. «Es ist ein Beleg dafür, dass die Stakeholder der SIX Group den starken Leistungsausweis, die hohe Cash-Generierung, das robuste Geschäftsmodell und das Wachstumspotenzial des Unternehmens als sehr positiv einschätzen», kommentiert Daniel Schmucki, CFO von SIX, die erfolgreiche Platzierung. Und er fährt fort: «Dies ist eine innovative und historische Transaktion, da es weltweit die erste ihrer Art an einer regulierten und voll integrierten digitalen Börse ist.»

Das Unternehmen weist ein langfristiges Emittentenrating von «A» von S&P Global Ratings Europe Limited («Standard & Poor’s») auf, und Standard & Poor’s wird die Anleihe allen Erwartungen nach ebenfalls mit A bewerten, wie SIX erklärt. Credit Suisse, UBS Investment Bank und Zürcher Kantonalbank agierten als Joint Lead Managers.

Distributed Ledger Technologie funktioniert im regulierten Kapitalmarkt

Auch Thomas Zeeb, Global Head Exchanges bei SIX, zeigt sich begeistert: «Die erste Emission einer tokenisierten Anleihe auf SIX Digital Exchange sowie deren Kotierung und Platzierung im Markt beweist, dass die zukunftsweisende Distributed Ledger Technologie auch im hochregulierten Kapitalmarkt sehr gut funktioniert. Diese Transaktion markiert den Anfang eines neuen Zeitalters.» Der Aufbau und die Lancierung von SIX Digital Exchange steht laut Zeeb im Einklang mit dem Mandat von SIX, Infrastrukturdienstleistungen zu entwickeln und zu betreiben, und deren Effizienz und Qualität zu steigern.

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »
Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »