Die Kapitalmarktzinsen sind vor allem bei kurzen Laufzeiten kräftig gestiegen und verzeichnen die höchsten Stände seit März 2019. Die Richtsätze der Festhypotheken haben nachgezogen.

Die Schweiz hat in den letzten Monaten einen markanten Wachstumsschub erfahren. Wie das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) kürzlich mitgeteilt hat, ist das Bruttoinlandprodukt (BIP) im zweiten Quartal um 1,8 Prozent gewachsen. Damit lag das BIP nur noch 0,5 Prozent unter dem Vorkrisenniveau des vierten Quartals 2019. In Deutschland, Frankreich und Österreich bestehen nach wie vor BIP-Lücken von 3 bis 4 Prozent. Ökonomen bezweifeln allerdings, dass diese Entwicklung in den nächsten Monaten anhalten wird.

US-Leitzinsen könnten bereits 2022 erhöht werden

Derweil geht der Wirtschaftsboom auch in den USA weiter. Aufgrund der Aussagen der US-Notenbank Fed von Ende September gehen die Märkte allerdings davon aus, dass das Ende der ultraexpansiven Geldpolitik früher als erwartet kommen könnte. Die Fed hat angedeutet, dass die starke konjunkturelle Erholung schon bald eine Drosselung der Anleihenskäufe erlauben wird, ohne den Wirtschaftsaufschwung damit zu gefährden. Das wäre ein erster Schritt zu höheren US-Leitzinsen bereits im Jahr 2022.

Kapitalmarktzinsen in der Schweiz haben kräftig zugelegt

Im Sog dieser Entwicklung haben die Kapitalmarktzinsen in Europa und der Schweiz kräftig zugelegt. Das hat sich auch auf das Zinsniveau der Hypothekenangebote in der Schweiz niedergeschlagen. Die Richtsätze der zwei-, fünf- und zehnjährigen Laufzeiten (Durchschnitt der Angebote von über 150 Anbietern beim Hypothekenvermittler MoneyPark) haben sich deutlich erhöht.

Hypotheken-Richtsätze sind deutlich gestiegen

Die zehnjährige Laufzeit etwa stieg um elf Basispunkte auf 1,24 Prozent. Der Rückgang des Richtsatzes der zehnjährigen Laufzeit während der Sommerferien wurde damit wieder aufgeholt. Die Richtsätze der zwei- und fünfjährigen Laufzeit stiegen gar auf das Niveau von Ende Februar 2021. MoneyPark verzeichnete im dritten Quartal insgesamt einen Anstieg der Richtsätze um zwei bis sechs Basispunkte.

Der Hypothekenvermittler comparis.ch hat zudem die durchschnittlichen Zinsdifferenzen zwischen zehn-, fünf- und zweijährigen Hypotheken im dritten Quartal berechnet und den Vergleich zu Vorjahresquartalen gezogen. Im dritten Quartal 2018 betrug die Zinsdifferenz zwischen zehn- und fünfjährigen Hypotheken noch 46 Basispunkte (BP). Im Schnitt um 61 Basispunkte teurer war damals eine zehnjährige relativ zu einer zweijährigen Hypothek. Ein Jahr später hatten sich die lang-, mittel- und kurzfristigen Zinsen deutlich angenähert. Seit dem dritten Quartal 2020 ist nun eine Normalisierung der Zinsen feststellbar.

Volatilität der Kapitalmarktzinsen bleibt hoch

MoneyPark geht davon aus, dass kurzfristige Hypotheken wieder günstiger werden könnten. «Doch der jüngste Anstieg der Kapitalmarktzinsen lässt erahnen, dass im August der Talboden der mittel- und langfristigen Richtsätze für dieses Jahr erreicht wurde», räumt MoneyPark ein. «Wir rechnen bei den längeren Laufzeiten mit einem seitwärts tendierendem Zinsniveau, und bei den kurzen Laufzeiten eher wieder mit leicht geringeren Richtsätzen, wobei die Volatilität der Kapitalmarktzinsen weiterhin hoch bleiben dürfte.»

Kunden wollen sich das derzeit tiefe Zinsniveau sichern

Die Kundinnen und Kunden reagieren. Hypothekarabschlüsse für längere Laufzeiten haben sich im dritten Quartal 2021 verglichen zum Vorquartal gemehrt. So erhöhte sich die durchschnittliche Laufzeit der vermittelten Hypotheken im Vergleich zum Vorquartal von knapp sieben auf gut acht Jahre. Das zeigen die Daten von HypoPlus, der Hypothekarspezialistin der Comparis-Gruppe. «Getrieben wird diese Entwicklung unter anderem von der Sorge, dass die Zinsen in den kommenden Monaten ansteigen könnten», schreibt comparis.ch in seinem aktuellen Hypothekenbarometer. «Es werden vermehrt lange laufende Hypotheken abgeschlossen, weil Kundinnen und Kunden höhere Zinsen fürchten. Sie wollen sich das derzeit tiefe Zinsniveau sichern, teilweise auch mit einer 15-jährigen Hypothek.»

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »
Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »