Die Crypto Finance (Asset Management) AG tritt dem Verband der Schweizer Vermögensverwalter bei. Sie ist das erste Mitglied, das sich auf das Asset Management von digitalen Vermögenswerten konzentriert.

Die in Zürich ansässige Crypto Finance (Asset Management) AG ist vom Vorstand der Asset Management Association Switzerland (AMAS) als neues Mitglied bestätigt und willkommen geheissen worden. Die Crypto Finance (Asset Management) AG, die Teil der Crypto Finance Group ist, ist der erste von der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (FINMA) bewilligte Verwalter von Kollektivvermögen für digitale Assets der Schweiz. Neben dem ersten zugelassenen Schweizer Krypto-Fonds bietet die Crypto Finance (Asset Management) AG auch weitere Investmentfonds für Krypto-Assets an.

Fokus liegt auf digitalen Vermögenswerten

Für die AMAS ist die Mitgliedschaft der Crypto Finance (Asset Management) AG eine Premiere: «Es ist der erste Beitritt eines Schweizer Asset Managers mit reinem Fokus auf digitalen Vermögenswerten und ein weiterer Beleg für die Vielfältigkeit der Schweizer-Asset-Management-Industrie und ihre zukunftsweisende Entwicklung», propagiert AMAS-Geschäftsführer Adrian Schatzmann. In der Schweiz habe sich ein innovatives Ökosystem rund um die Blockchain-Technologie und deren Anwendungen im Bereich von digitalen Assets entwickelt. Schatzmann fährt fort: «Wir betrachten dies für die zukünftige Entwicklung des Schweizer Standortes für Asset Management und seine internationale Wettbewerbsfähigkeit als zunehmend relevant.»

Krypto für Institutionelle zugänglich machen

Wie Schatzmann betont, sei die Crypto Finance (Asset Management) AG eine Pionierin auf diesem Gebiet. Der gegenseitige Austausch von Know-how diene der weiteren Entwicklung dieses Ökosystems. Auch Jan Brzezek, CEO der Crypto Finance Group, lobt den Beitritt zur AMAS und die Möglichkeiten, welche diese neue Anlageklasse und die Blockchain-Technologie für die Vermögensverwaltungsbranche biete. Als Pioniere im Bereich der digitalen Vermögenswerte verwaltet die Crypto Finance Group seit 2017 Krypto-Fonds und hat Ende 2021 den ersten FINMA-regulierten Krypto-Fonds aufgelegt. Und er ergänzt: «Als regulierter Anbieter im Kryptobereich freuen wir uns, eine aktive Rolle dabei zu spielen, Krypto für institutionelle und professionelle Anleger zugänglich zu machen.»

Über die AMAS

Die AMAS setzt sich im Rahmen ihrer Innovationsstrategie auf verschiedenen Ebenen zur Weiterentwicklung und Förderung der Blockchain-Technologie und ihrer Anwendungen im Asset Management ein. So steht die AMAS im engen Austausch mit dem Staatssekretariat für internationale Finanzfragen (SIF) über den möglichen Bedarf an einer Erweiterung des DLT-Gesetzes und Anpassungen im Kollektivanlagengesetz (KAG). Die AMAS kooperiert zudem mit Home of Blockchain.swiss, einer von der Swiss Blockchain Federation ins Leben gerufenen Organisation zur globalen Promotion der Schweizer Blockchain-Industrie.

Zu den weiteren Aktivitäten der AMAS in diesem Bereich gehören neben der Promotion von Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten auch ein gemeinsam mit der Multichain Asset Managers Association (MAMA) verfolgtes Pilotprojekt, welches seit über einem Jahr erfolgreich digitale Assets in Form einer kollektiven Anlagelösung auf der Blockchain verwaltet und dabei komplett ohne Intermediäre auskommt.

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »
Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »