Der Pensionsfonds PFA Pension kauft den Großteil des Immobilienfonds MikroQuartier I von AviaRent auf.

Der dänische Pensionsfonds PFA Pension kauft einen Großteil des Teilfonds MikroQuartier I von der AviaRent Invest AG.

In einem Asset Deal verkauft AviaRent 12 Objekte sowie in einem Share Deal die Fonds 2 AVR Mobilien, die das Inventar der Immobilien hält, für einen Erlös von rund 233 Millionen Euro an PFA Pension. Darüber hinaus wurde ein Wohnhaus in Frankfurt-Sachsenhausen für mehr als 2 Millionen Euro zuzüglich des Inventars an die Domicil Real Estate AG, den Asset Manager der PFA Pension, verkauft.

Der Verkauf von MikroQuartier I an den institutionellen Investor ist einer der größten Verkäufe im Segment der Mikroapartments in Deutschland. Der Deal schließt 1.480 Wohneinheiten mit einer Mietfläche von 42.000 Quadratmetern ein, sowie 426 Pkw-Stellplätze.

Investitionshorizont von rund 20 Jahren

Die Objekte sind befindlich in den Städten Frankfurt am Main, Hamburg, Dieburg, Köln-Deutz, Weimar, München, Hannover, Berlin und Bonn. Sie sollen laut Unternehmensangaben alle zentral gelegen sein.
Mit insgesamt 479 Einheiten und drei Objekten ist Hamburg gleichzeitig auch der größte lokale Bestandteil des Portfolios, Frankfurt folgt mit zwei Apartmenthäusern und 203 Wohneinheiten.

Andre Schmöller, CIO der Domicil Real Estate AG, führte aus, dass die PFA mit dem Kauf langfristig auf einem Investitionshorizont von rund 20 Jahren hinarbeite, da die Nachfrage nach temporären Wohnungen durch den steigenden Drang nach Mobilität der Young Professionals in Zukunft weiter wachsen wird.

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »
Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »