06.12.2018 | Von BERNHARD RAOS

Zinsen, Konjunktur und Risikomanagement

Das TELOS-Ranking 2017/18 zur Zufriedenheit mit den Asset Managern erfasst auch die Asset Allokation der institutionellen Investoren und deren aktuelle Herausforderungen.

Die drei beherrschenden Themen bei fast allen der 200 befragten Investoren aus der aktuellen TELOS-Zufriedenheitsstudie 2017/18 sind die „Befürchtung ansteigender Zinsen“, eine „konjunkturelle Abschwächung“ sowie eine „stärkere Ausrichtung der Portfolien nach Risikokomponenten“.

Die Aktienquote liegt derzeit bei 15 Prozent, drei Prozentpunkte mehr als im Vorjahr. Eine hohe Aktienquote mit 23 Prozent weisen Einrichtungen aus der Altersvorsorge auf. Mit 74 Prozent bleiben Renten die Asset Klasse erster Wahl, davon 62 Prozent Renten Europa, 10 Prozent weltweit und 2 Prozent Emerging Markets Debt. Alternative Anlagen bringen es auf 12 Prozent, vor allem Immobilien (10 Prozent) und jeweils ein Prozent in Hedge-Fonds und Privat Equity.

Am aktivsten in Sachen Alternatives zeigen sich Altersvorsorgeeinrichtungen, Versicherer und Corporates mit Anteilen von über 10 Prozent. Künftige Investments konzentrieren sich auf die Bereiche Fixed Income sowie Debt-Strukturen in den Assetklassen Immobilien, Infrastruktur, Absolute Return-Ansätze und Senior Loans. Jeder vierte befragte Investor beabsichtigt in den nächsten zwei Jahren die Neuauflage von Spezialfonds.

Artikel teilen