Pensionskassenmanager sind Getriebene des Marktumfelds und pochen auf mehr Handlungsspielraum. Dies zeigt eine neue Studie des Finanzdienstleisters State Street.

Eine Befragung unter 400 Pensionskassenverantwortlichen weltweit im Auftrag von State Street von Ende 2015 zeigt das Dilemma: Während 35 Prozent der Befragten eine risikoreichere Anlagestrategie fahren wollen, möchten 45 Prozent das Investitionsrisiko zurückfahren. Wer mehr Risiko nimmt, tut dies vor allem um Finanzierungslücken in seiner Kasse zu schliessen; die Zielrenditen liegen höher als die erzielte Performance.

Gleichzeitig kommt die Studie unter dem Titel „Pensions with Purpose: Rising to the Risk Challenge“ zum widersprüchlichen Schluss, dass sowohl risikofreudige als auch risikoaverse Pensionsfonds-Manager stärker in Dach-Hedgefonds, Immobilien, Privat Equity und Infrastruktur investieren wollen. Obwohl den Befragten bewusst ist, dass alternative Anlagen zu wenig transparent sind.

Die Gremien besser qualifizieren

Die Konsequenzen dieser Gratwanderung formuliert OIiver Berger, Leiter Asset Owner Solutions bei State Street: „Pensionsfonds sehen sich gezwungen, ihre Governance-Strukturen anzupassen, um ihre Anlageziele abzusichern.“ Will heissen, die Vorstände müssen davon überzeugt werden, ihre Investment-Manager an der längeren Leine zu lassen. Nur so liessen sich risikoreichere Anlagemethoden auch umsetzen.

Allerdings geht nur knapp die Hälfte der Befragten Pensionskassenmanager davon aus, dass die zuständigen Gremien aktuell über das nötige Knowhow bezüglich Anlagerisiken verfügen. Daher sollen sowohl die Ausbildung verbessert als auch entsprechend qualifizierte Personen für die Gremien ausgewählt werden.  Auch intern sollen die Teams zur Risikobewertung verstärkt werden. Und – das freut wohl vor allem den Studien-Auftraggeber – gut ein Viertel der Pensionsfonds will in den nächsten drei Jahren die Zahl der externen Berater erhöhen.

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »
Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »