Das Nachbarland hat den weltweit drittgrössten Markt für Green-Bonds und will noch mehr.

In den letzten fünf Jahren ist das kumulierte Emissionsvolumen für Green-Bonds in Frankreich auf 37 Milliarden Euro angewachsen. 2017 hat sich das Wachstum im grössten europäischen Markt für diese Asset-Klasse noch beschleunigt: Selbst ohne die Gross-Emission von 9,7 Milliarden Euro durch den französischen Staat hat sich das Marktvolumen seit 2016 verdoppelt. Frankreich ist weltweit die Nummer 3 bei grünen Anleihen.

Laut dem aktuellen Bericht der Climate Bonds Initiative (CBI) dürfte Frankreich die Green-Bonds weiter forcieren. Das Land habe einen „robusten Markt aufgebaut, der als Best-Practice-Beispiel dient“. Andere Nationen müssten nun folgen und ihre Investitionen an den Klima-Aktionsplänen ausrichten.

Etwa die Hälfte des Wachstums von Green Bonds im Nachbarland entfielen im letzten Jahr auf öffentliche Unternehmensemittenten, vor allem aus dem Energiesektor. CBI erwartet, dass Gemeinden und Regionen auch 2018 weitere Anleihen emittieren werden. Für institutionelle Investoren sind Green Bonds ein neues Segment in der Asset-Klasse Fixed Income. Wo es noch hapere, so CBI, seien stabile Standards für die Anleger. Hier arbeite man mit Asset-Management-Firmen zusammen.

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »
Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »