Encavis Asset Management erwirbt für einen Spezialfonds den laut dem Unternehmen derzeit größten Solar-Carport der Welt.

Mit dem Erwerb des niederländischen Solarparks Biddinghuizen in der Provinz Flevoland hat Encavis sein Investment dahingehend ausgeweitet.

Die Anlage, welche mit einer Photovoltaik-Technik betrieben wird, hat eine Gesamtkapazität von 37,6 Megawatt und erstreckt sich über 250.000 Quadratmeter. Genutzt werden soll der Carport für rund 15.000 Parkplätze, Anlässe werden Großveranstaltungen und Festivals sein.

Eingebracht wird der Kauf in den Banken-Spezialfonds ENCAVIS Infrastructure Fund II (EIF II) der sich an Kreditinstitute, allen voran Sparkassen und Genossenschaftsbanken, richtet. Die Fondsanleger sind derzeit mit einer Gesamtinvestition von über 1 Milliarde Euro in etwa gleichen Teilen in Solarparks sowie in Windparks investiert.

Ein Kaufpreis für den Solarpark ist nicht bekannt. Die Encavis-Papiere verlieren im XETRA-Handel zeitweise 0,67 Prozent auf 19,32 Euro.

 

Aktuelle Beiträge

dpn Newsletter – Kompetent & unabhängig – Jede Woche neu
Jetzt anmelden »
dpn Newsletter
Jetzt anmelden »
Kompetent – unabhängig – jede Woche neu