19.03.2019 | Von Olivia Harder

Christopher Hönig steigt zum GAM-Vertriebsleiter auf

Beförderung für Christopher Hönig: Im Zuge einer Neustrukturierung des Vermögensverwalters GAM Investments wird der Manager Vertriebsleiter für institutionelle und Wholesale-Kunden und verantwortet künftig ein sechsköpfiges Team.

Christopher Hönig steigt bei GAM Investments zum alleinigen Vertriebsleiter für institutionelle und Wholesale-Kunden auf. Ab April wird Hönig damit zusätzlich den Aufgabenbereich von Jürgen Florack übernehmen, der das Unternehmen zum Monatsende auf eigenen Wunsch hin verlässt, wie aus einer Unternehmensmitteilung hervorgeht.

Für Hönig ist es ein Aufstieg in den eigenen Reihen: Seit 2011 ist er bei den Vermögensverwaltern, damals betreute er zunächst institutionelle und Wholesale-Investoren. 2015 übernahm er dann die Verantwortung des gesamten Wholesale-Vertriebs in Deutschland. Im Zuge seiner Beförderung leitet Hönig nun ein sechsköpfiges Sales-Team, berichtet aber wie bisher an den Vertriebsleiter für den Bereich Kontinentaleuropa, Daniel Durrer.

Umstrukturierung des GAM-Vertriebs in unruhigen Zeiten

Die Beförderung von Hönig steht im Kontext einer Neustrukturierung des Deutschland-Vertriebsteams von GAM. Die Vermögensverwalter sehen den aktuellen deutschen Investmentmarkt „vorsichtig optimistisch“, glauben aber auch, für unruhige Zeiten gut aufgestellt zu sein: Die Asset Manager sehen ihre Expertise nach eigenen Angaben in spezialisierten Fixed-Income-, Aktien- und systematischen Strategien sowie auf dem Gebiet der Long/Short-Investments. Hier haben sie erst kürzlich eine regelbasierte Dynamic-Credit-Strategie auf den Markt gebracht.

GAM verwaltet nach eigenen Angaben zum 31. Dezember 2018 ein Vermögen von etwa 117,3 Milliarden Euro und beschäftigt rund 900 Mitarbeiter in 14 Ländern.

Artikel teilen