Die DWS wird ab Februar 2023 einen neuen Leiter für ihr Alternatives-Geschäft ernannt: Paul M. Kelly übernimmt das Ruder.

Das 126 Milliarden-Euro-Alternatives-Geschäft der DWS hat eine neue Leitung gefunden. Paul M. Kelly wird die Position übernehmen. Das Alternatives-Geschäft der DWS kann auf über 50 Jahre Geschichte zurückblicken. Kelly wird im Februar 2023 zur DWS kommen.

Stefan Hoops, CEO der DWS beschreibt Kelly als „Veteran der Branche“, und rechnet fest damit, dass Alternatives trotz der kurzfristigen Marktvolatilität seinen Wachstumskurs fortsetzen wird.

Kelly kommt von Blackstone

Bis Februar ist Kelly bei Blackstone. Dort war er als  Senior Managing Director und Chief Operating Officer der Credit Division maßgeblich am Wachstum des Geschäfts in den Bereichen Direktkredite, Versicherungen und anderer privater Kreditstrategien beteiligt. Rund drei Jahrzehnte an Erfahrung bringt Kelly mit in seine neue Position. Vor Blackstone war er fast 20 Jahre bei JPMorgan in verschiedenen Führungspositionen tätig.

Kelly wird an DWS CEO Stefan Hoops berichten. Alle Alternatives-Bereiche werden an Kelly berichten und gemeinsam mit dem Alternatives-Führungsteam wird er für die Umsetzung einer globalen Strategie und die Beschleunigung der Expansion des Geschäfts durch organische und anorganische Maßnahmen verantwortlich sein. Kelly wird von New York aus arbeiten.

 

 

Aktuelle Beiträge

dpn Newsletter – Kompetent & unabhängig – Jede Woche neu
Jetzt anmelden »
dpn Newsletter
Jetzt anmelden »
Kompetent – unabhängig – jede Woche neu