Die Aufsichtsräte der Oldenburgischen Landesbrandkasse und der Öffentlichen Lebensversicherungsanstalt Oldenburg haben Kerstin Garbe zum Mitglied des Vorstandes berufen.

Ab dem 1. Juli 2023 wird Kerstin Garbe dem Vorstand der Aufsichtsräte der Oldenburgischen Landesbrandkasse und der Öffentlichen Lebensversicherungsanstalt Oldenburg beitreten. Sie wird für die Ressorts Lebens- und Unfallversicherungen sowie Kapitalanlage verantwortlich sein.

„Die Übertragung der Verantwortung für die Lebensund Unfallversicherung auf Kerstin Garbe ist eine weitere wichtige Weichenstellung, um die gute Marktposition der Öffentlichen in einem zunehmend herausfordernden Wettbewerbs- und Kapitalanlageumfeld zu sichern und den VGHVerbund in Niedersachsen enger zusammenzuführen“, so Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Ulrich Knemeyer. Garbe folgt auf Angelika Müller, welche nach 38 Berufsjahren beim VGH-Verbund in Hannover und damit auch aus den Unternehmen in Oldenburg ausscheidet.

Über Kerstin Garbe

Garbe studierte an der Leibniz-Universität in Hannover Mathematik und startete ihre berufliche Laufbahn 1996 bei der Winterthur international im Bereich Betriebliche Altersversorgung und ist seit 2000 bei der VGH in verschiedenen Sparten tätig. 2009 wurde sie zur Abteilungsleiterin für den Bereich Unfallversicherung ernannt.

Seit dem 1. Oktober 2015 ist Garbe als Abteilungsdirektorin für die Versicherungssparten Leben und Unfall bei der VGH verantwortlich. Zudem ist die gebürtige Hannoveranerin Vorstandsmitglied bei der Provinzial Pensionskasse Hannover. Insgesamt bringt sie über 20 Jahre Berufserfahrung in der Versicherungsbranche mit.

Aktuelle Beiträge