Der Asset Manager erweitert sein Geschäft in EMEA mit drei neuen Führungspositionen.

iM Global Partner, ein weltweites Netzwerk von Asset Managern, baut sein Geschäft im Raum Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) aus. Dazu hat er drei führende Positionen besetzt: Simon Frey wird zum Director Distribution in der Schweiz ernannt. Julien Froger wird zum Managing Director Distribution EMEA befördert. David Barfoot übernimmt die Rolle als Director in Großbritannien, den Channel Islands und Ireland.

Simon Frey kommt von Swiss Rock Asset Management, wo er die Position als Head of Sales and Client Relations innehatte. Zuvor war Frey als Business Development Manager mit Spezialisierung auf die Finanzbranche für Mirabaud Asset Management, Morgan Stanley Investment Management und Complementa Investment-Controlling tätig.

Die neu geschaffene Position des Managing Director Distribution EMEA übernimmt Julien Froger. Seit fast fünf Jahren ist Froger bei iMGP tätig. Mit dieser Beförderung würdigt iMGP seine Leistung.

Bereits im Januar hat iM Global Partner David Barfoot zum Director UK, Channel Islands und Ireland ernannt. Der Vertriebler ist seit mehr als 20 Jahren in der Vermögensverwaltungsbranche tätig. Barfoot begann seine Karriere bei J.P. Morgan Asset Management. Danach wechselte er zu Smith & Williamson. Zuletzt war er Vertriebsleiter bei Rize ETF, einem britischen Anbieter von thematischen ETFs.

iM Global Partner ist an 16 Standorten in Europa und den Vereinigten Staaten vertreten. Das verwaltete Vermögen beläuft sich auf über 38 Milliarden US-Dollar (Stand: Ende Dezember 2021).

 

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »
Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »