Clemenz übernahm per 1. September 2017 als Managing Director den Vorsitz in der Niederlassungsleitung der Caceis Bank S.A., Germany Branch. Zugleich wurde er Mitglied des Executive Committee der Caceis Gruppe.

Beim Asset Servicing Provider der Crédit Agricole Gruppe folgt Clemenz auf Bastien Charpentier, der eine neue Funktion in der Gruppe übernehmen wird.

Clemenz war von 2005 bis 2017 in verschiedenen Senior Management Funktionen in der HSBC Gruppe tätig, unter anderem als COO von HSBC Global Asset Management in Deutschland und als CEO von HSBC Trinkaus Investment Managers in Luxemburg. Vor seinem HSBC-Engagement hatte der 44-Jährige unterschiedliche internationale Managementfunktionen bei der Deutsche Bank Gruppe inne. Unter anderem war er als CEO der Deutsche Asset Management in Frankreich tätig.

Die zur Crédit Agricole gehörende Bankengruppe Caceis bietet Asset Servicing für institutionelle Kunden und Geschäftskunden an, wie etwa Trade Execution, Clearing, Verwahrstellen- und Custody-Services, Fondsadministration, Middle-Office Outsourcing, Devisen-Services, Wertpapierleihe, Fonds-Distributions-Support sowie Emittenten-Services. Mit €2,5 Billionen Assets under Custody und €1,6 Billionen Assets under Administration ist Caceis nach eigenen Angaben ein führender Anbieter für Asset Servicing in Europa und einer der größten Provider weltweit. (Zahlen per 31. Dezember 2016)

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »
Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »