Julia Reher und Hartwig Rosipal wechseln ihre Posten, um das Wachstum im Geschäft mit institutionellen Kunden voranzutreiben.

Mit Frank Becker hat sich MEAG, die Asset-Management-Tochter der Munich Re Group, Ende 2019 einen neuen Geschäftsführer ins Haus geholt, um den Bereich des institutionellen Geschäfts weiter auf- und auszubauen. Dieser Prozess ist auch knapp drei Jahre später noch in vollem Gange, wie eine Personalmeldung der Münchner vom Wochenbeginn zeigt.

Um das Wachstum im Geschäfts mit institutionellen Kunden weiter auszubauen, tauschen Julia Reher und Hartwig Rosipal die Rollen. Reher, bisher Leiterin Institutional Client Relationship Management und Client Service, übernimmt zum 1. November 2022 die Leitung Institutional Sales, das zuvor Rosipal verantwortete. Dieser übernimmt im Gegenzug Rehers vorherigen Bereich. Während Reher künftig die Aktivitäten von MEAG im Geschäft mit institutionellen Kunden sowie im Wholeslae-Vertrieb vorantreiben soll, wird Rosipal fortan mit seinem Team für Kundenbetreuung und Vertriebsunterstützung zuständig sein.

Becker betont, dass der Ausbau des Geschäfts mit institutionellen Kunden eine tragende Säule der MEAG-Strategie sei und zeigt sich erfreut darüber, dass mit Reher „die ideale Nachfolge aus unseren eigenen Reihen“ komme. Rosipal wiederum, dem es zu verdanken sei, dass der Asset Manager im Vertrieb über Plan liege, sei mit seiner Erfahrung, seiner Kenntnis der Kundenbedürfnisse und seiner strategischen Weitsicht genau der Richtige, um die Strukturen und Prozesse in der Kundenbetreuung weiter zu professionalisieren und auf künftiges Wachstum auszurichten.

Reher, die ihre Karriere bei Goldman Sachs im Aktienhandel begann, blickt auf rund 20 Jahre Erfahrung in der Finanzindustrie zurück. Bevor sie 2021 zur MEAG kam, was sie bereits bei Natixis Investment Managers, Amundi, Pioneer Investments und State Street für institutionelle Kunden verantwortlich. Rosipal ist bereits mehr als 30 Jahre in der Asset-Management-Branche aktiv. Vor seiner Zeit bei MEAG war er bei Columbia Threadneedle und der Nord/LB für das institutionelle Geschäft zuständig.

Aktuelle Beiträge

dpn Newsletter – Kompetent & unabhängig – Jede Woche neu
Jetzt anmelden »
dpn Newsletter
Jetzt anmelden »
Kompetent – unabhängig – jede Woche neu