Die Bayerische Versorgungskammer (BVK) erwirbt im Rahmen eines Forward Deals Wohnungen am Überseering in der nördlichen Hamburger City.

Die BVK hat 366 Wohnungen am Überseering 30 in der Hamburger City Nord angekauft, en détail für ein durch die Universal-Investment-Luxemburg administriertes Vehikel der BVK. Die Immobiliengruppe Quantum übernimmt langfristig das Asset Management der Wohnungen.

Die Wohnungen sind freifinanziert und haben eine Gesamtmietfläche von 27.500 Quadratmetern, während die durchschnittliche Wohnungsgröße 75 Quadratmeter betragen soll. Tiefgaragen sollen auch PKW-Stellplätze bieten, diese teilweise mit E-Ladestation ausgestattet sind.

Die auf zwei Baukörper verteilten Wohneinheiten sind Teil der Stadtquartiersentwicklung „Ipanema“. Es soll ein gemischtes Ensemble entstehen, mit insgesamt 520 sowohl freifinanzierten und als auch geförderten Wohnungen, einem Büroturm und Gewerbeflächen. Bei der Entwicklung der Gebäude werde auf energieeffiziente und zertifizierte Baustoffe geachtet. Auch eine Dachbegrünung ist geplant. Die Wohnungen sollen bis Ende 2023 fertiggestellt werden.

Durch diese Transaktion habe sich die BVK frühzeitig Zugang zu einem aufstrebenden Teilmarkt in Hamburg gesichert, erläutert Christoph Geirhos, Leiter Investment DACH-Region der Bayerischen Versorgungskammer.

Die Bayerische Versorgungskammer managt für alle Einrichtungen zusammen ein Kapitalanlagevolumen von derzeit rund 81,7 Milliarden Euro.

Aktuelle Beiträge

dpn Newsletter – Kompetent & unabhängig – Jede Woche neu
Jetzt anmelden »
dpn Newsletter
Jetzt anmelden »
Kompetent – unabhängig – jede Woche neu