Das Immobilien-Fondsportfolio umfasst ein Investitionsvolumen von 1,2 Milliarden Euro.

Der Investment Manager QUEST Funds hat zum 1. April 2020 das von der norddeutschen Investmentgesellschaft Nordcapital gemanagte Immobilien-Fondsportfolio übernommen. Es umfasst 15 Fonds mit Büroimmobilien in Deutschland und Benelux mit rund 265.000 Quadratmetern. Das Investitionsvolumen beträgt 1,2 Milliarden Euro.

Alle für die Immobilienfonds verantwortlichen Asset Manager wechseln ebenfalls zu QUEST Funds. „Wir freuen uns, durch die Integration der Mitarbeiter ausgewiesene Expertise für das Bestands- und aktive Asset-Management an Bord zu holen. Unter QUEST Funds bündeln wir die Immobilien-Fondskompetenz der Erck Rickmers Gruppe, um das institutionelle Geschäft unter einem Dach und mit geballtem Know-how aufbauen zu können“, erklärt Roland Holschuh, geschäftsführender Gesellschafter von QUEST Funds.

Vom Projektentwickler Büroimmobilien zum Vermögensmanager

QUEST Investment Partners hat sich mit der Gründung von QUEST Funds und der Übernahme des Immobilien-Fondsportfolios dynamisch weiterentwickelt: vom reinen Developer zu einer Immobiliengruppe mit eigenem Asset- und Fondsmanagement, die gemeinsam mit institutionellen Investoren individuelle Investmentstrategien umsetzt. Beispiele sind die Joint-Venture beim Erwerb des Hamburger Überseehauses, des Objekts Focus Teleport in Berlin und der Projektentwicklung Baseler Straße 46-48 in Frankfurt.

Seit Gründung im Jahr 2016 hat QUEST Investment Partners über 1,4 Milliarden Euro in 28 Objekte mit einer Fläche von knapp 217.000 Quadratmetern investiert. Nach der Übernahme des Immobilien-Fondsportfolios belaufen sich die Assets under Management auf 2,5 Milliarden Euro.

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »
Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »