Der auf Büroimmobilien spezialisierte Private-Equity-Investor Commodus will im Jahr 2020 rund 300 Millionen Euro ausgeben.

Der Private-Equity-Investor mit Schwerpunkt Büroimmobilien plant in diesem Jahr weitere Ankäufe mit einem Gesamtvolumen von rund 300 Millionen Euro. Zielmärkte sind weiterhin die deutschen Top-7-Städte und wachstumsstarke Großstädte sowie neuerdings auch Städte im europäischen Ausland. Damit einher geht bei Commodus der personelle und strukturelle Ausbau der Aktivitäten im Asset- und Portfolio-Management sowie im Development im Immobilien-Bereich.

Hierzu verstärken zwei neue Führungskräfte das Commodus-Team: Alexander Weißflog trägt seit Anfang März in neu geschaffener Position als Head of Asset- und Portfolio-Management die Gesamtverantwortung für das Bestandsportfolio einschließlich des Developments. Für die Projektentwicklung konnte Lutz Keßels als Head of Project Development verpflichtet werden.

“Mit Alexander Weißflog und Lutz Keßels konnten wir zwei erfahrene und versierte Immobilienexperten gewinnen. Unser Ziel ist es, neben weiteren Zukäufen verstärkt Wertschöpfungspotenziale in unserem Bestandsportfolio zu heben und auch auf diese Weise weiteres Wachstum zu realisieren”, sagt Dr. Matthias Mittermeier, Gründer von Commodus.

Commodus: Überwiegend in geschlossenen Spezialfonds investiert

Alexander Weißflog verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Immobilienbranche, die Hälfte davon in Führungspositionen. Er hat umfangreiche Kenntnisse im Bereich Asset- und Portfolio-Management und war sowohl auf Corporate- wie auch auf Investorenseite tätig. Zu seinen beruflichen Stationen zählen JLL, Archon Group, Siemens Real Estate und TLG Immobilien.

Lutz Keßels verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Planung, Entwicklung und Realisierung von Bauprojekten. In seiner beruflichen Laufbahn leitete er die Quartiersentwicklung der WBM Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte mbH und war Geschäftsführer der Pandion AG. Hier verantwortete der studierte Architekt die Entwicklung städtebaulicher Konzepte und realisierte Großprojekte und Quartiersentwicklungen.

Der derzeit von Commodus verwaltete Immobilienbestand beträgt deutschlandweit mehr als eine Milliarde Euro Assets under Management (AuM) und ist überwiegend in geschlossenen Spezialfonds sowie seit 2019 in einem RAIF investiert.

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »
Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »