Der Investment-Manager für Immobilien in Europa hat die selbstgesteckten Ziele seiner ESG-Strategie für den Berichtszeitraum 2019 erreicht und teilweise übertroffen.

Corestate Capital Group S.A. (Corestate) veröffentlicht heute seinen voll digitalen ESG-Report. Das Ergebnis: die selbstgesteckten Ziele seiner ESG-Strategie für den Berichtszeitraum 2019 wurden erreicht und teilweise übertroffen. So hat das Unternehmen bei der Energie- und Emissionsbilanz unter anderem den CO2-Ausstoß pro Quadratmeter in den verwalteten Immobilien um mehr als zehn Prozent gesenkt. Das sind acht Prozentpunkte mehr als als ernannte Reduktionsziel. Beim Wasserverbrauch konnten 12 Prozent statt der geplanten zwei Prozent gespart werden. Im gleichen Zeitraum wurde der Energieverbrauch pro Quadratmeter mit minus zehn Prozent doppelt so stark reduziert wie geplant.

“Mit Fokus auf ESG nachhaltige Werte schaffen”

“Nur durch den gezielten Fokus auf ESG kann die Wertschöpfung von Immobilieninvestments auch zukünftig abgesichert werden. Unser ESG-Report veranschaulicht unser messbares Engagement für eine nachhaltigere Immobilienwirtschaft im Sinne unserer Kunden, der Umwelt und der Gesellschaft. Wir haben für uns quantifizierbare ESG-Ziele definiert und liefern nun sukzessive die messbaren Ergebnisse”, sagt Lars Schnidrig, CEO Corestate Capital Group.

“Ganz klar stehen wir hinter dem EU Green Deal mit den Plänen zur Klimaneutralität bis 2050 und setzen alles daran, unseren konkreten Beitrag so gut und so früh wie möglich zu leisten. Unsere Ambitionen gehen allerdings über den ökologischen Bereich hinaus. Umwelt, Soziales und eine klare Corporate Governance sind für uns gleichermaßen entscheidend, um einen langfristig positiven Beitrag für Gesellschaft und Umwelt zu leisten und nachhaltige Werte für unsere Kunden zu schaffen.“

Digitale Erfassung der Immobilien-Verbrauchsdaten

Corestate hat im vergangenen Jahren die Digitalisierung seines gesamten Objektbestandes angestoßen. Auf diese Wiese will das Unternehmen den ökologischen Fußabdruck der verwalteten Immobilien exakt messen, fortlaufend analysieren und optimieren können. Ein Großteil der Verbrauchsdaten des Portfolios wird bereits fortlaufend auf einer zentralen Datenplattform gesammelt und analysiert. Darüber hinaus werden ab 2020 zunächst sukzessive in allen von Corestate verwalteten Objekten in Deutschland die Allgemeinstromzähler durch so genannte Smart Meter ausgetauscht. Über diese intelligenten Messsysteme erhält das Unternehmen kumulierte Verbrauchsdaten aller Gebäudeflächen in Echtzeit.

„Digitale Verbrauchserfassung ist für die Steigerung der Gebäudeeffizienz unverzichtbar“, erklärt Justus Wiedemann, Group Sustainability Officer Corestate Capital Group. „Wenn wir es schaffen, die Verbesserungspotenziale unserer Real Estate AuM anhand robuster und detaillierter Daten zu erkennen, werden wir auf Verbrauchs- und natürlich Emissionsebene noch effektiver unnötige Kosten einsparen. Im Sinne unserer Investoren behalten wir dabei den gesamten Lebenszyklus ihrer Immobilien im Blick – von Ankauf und Entwicklung bis zur Bewirtschaftung.“

Diversität, Gemeinnützigkeit und Corporate Governance

Neben den ökologischen Zielen konzentriert sich Corestate auf die Bereiche Soziales und Corporate Governance. Das Unternehmen hat Strukturen und Prozesse verbessert, die den Aufstieg von Frauen in Führungspositionen gezielt fördern. Seit dem vergangenen Sommer ist der Anteil von Frauen in Führungspositionen bereits um knapp sieben Prozent gestiegen. Zu jenem Zeitpunkt hatte sich das Unternehmen zum Ziel gesetzt, die Quote weiblicher Führungskräfte um fünf Prozent jährlich zu erhöhen.

Diversität umfasst jedoch weit mehr als das Geschlecht. Corestate berücksichtigt verstärkt alle Aspekte von Diversität. Mit der Gründung der Corestate-Stiftung Ende 2019 unterstützt das Unternehmen lokale Projekte, Vereine und Organisationen, die sich für Kinder und Jugendliche einsetzen. Eines der geförderten Projekte ist der Kinderschutzbund Frankfurt e.V.

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »
Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »