Die Hedgefonds-Branche durchbricht die 4-Billionen-Dollar-Marke. Mit Beginn der Pandemie 2020 lag das globale Gesamtkapital unter dem Wert von 3 Billionen US-Dollar.

Angesichts steigender kurzfristiger Zinsen und einer abflachenden Renditekurve konnten Hedgefonds im Oktober zulegen und die weltweiten Aktienmärkte ihre Verluste aus dem Vormonat aufholen, berichtet Hedge Fund Research. Mit den Gewinnen im Oktober wuchs das Gesamtkapital der globalen Hedgefonds-Branche auf geschätzte 4,04 Billionen US-Dollar – der höchste Wert jemals.

„Zurückzuführen ist das Wachstum der Branche auf eine starke Performance in allen Strategien, einschließlich der Strategien High und Low Beta, Equity, Fixed Income, der Rohstoff- und Währungsstrategien sowie neuen und etablierten Strategien“, meint Kenneth J. Heinz, der Präsident von HFR. „In den vergangenen 18 Monaten, genauer seit der Kapitulation der Aktienmärkte im März 2020, haben sich Hedgefonds in mehreren Marktzyklen behauptet und hatten nicht nur die intensive Volatilität bei Aktien und Rohstoffen, sondern jüngst auch steigende Zinsen und Inflationsdruck zu meistern.“

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »
Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »