Ein Service der Financial Times Limited

Latest articles from dpn

Interviews & Köpfe / Interviews | 08 Dezember 2011

Bo Knudsen - Carnegie Asset Management

Der designierte Chef der dänischen Aktienboutique Carnegie, Bo Knudsen, belebt mit Maik Rodewald den totgesagten Gedanken des Shareholder Value, spricht über seine Idee von nachhaltigem Investieren und dem Segen konzentrierter Portfolios – und ist sich sicher, dass der Euro bleiben wird

dpn / Anzeigen | 08 Dezember 2011

Portfoliohorizonte erweitern

Welche Rolle die GTAA im Rahmen eines Portfolios spielen kann, analysiert Steven Bayly

Archiv | 08 Dezember 2011

Retrospektive - Stand in der dpn

„Zum Beispiel die im angelsächsischen Bereich vorhandenen Formen der reinen Beitragszusage.”
Jürgen Hussmann, Mitglied der BDA-Hauptgeschäftsführung, auf die Frage, was Deutschland in der bAV als Vorbild dienen könnte – Januar 2002

Anlagen / Nachhaltige Investments | 08 Dezember 2011

Nachhaltig investieren

Teilnehmer
1 Ulrich Buchholtz Freier Journalist, dpn-Autor (Moderator)
2 Mag. Wolfgang Pinner Head of Sustainable Investments, Erste-Sparinvest
3 Maik Rodewald Funds@Work AG (Moderator)
4 Frank Klein Head of ESG Europe, DB Advisors
5 Michael Montag Managing Director, Aquila Capital Institutionals
6 Frank Sievert Hauptabteilungsleiter Kapitalanlagen, Barmenia Versicherungen
7 Ann-Grit Schulze Referentin für Finanzen, Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“
8 Dr. Richard Böger Vorstandsvorsitzender, Bank für Kirche und Caritas

images/files/DezJan_2011/Bernd_Katzenstein_p044.jpg
Archiv | 25 November 2011

Retrospektive - Stand in der dpn

„Eine Garantie, die null Prozent Rendite verspricht für ein kapitalgedecktes Produkt, ist so überflüssig wie ein Kropf.”
Bernd Katzenstein, Sprecher des Deutschen Instituts für Altersvorsorge, zu Mindestleistungen des Pensionsfonds – Januar 2002

Archiv | 25 November 2011

Was Consultants und Asset Manager sagen

Fragen:

1. Was wird in den nächsten zehn Jahren die wegweisende Entwicklung in der bAV?
2. Welche Rolle wird Europa in zehn Jahren in der deutschen bAV spielen?
3. Welche externen Dienstleistungen werden für EbAV an Bedeutung gewinnen?

Archiv | 25 November 2011

Perspektive - Was Pensionsverantwortliche und Investoren sagen

Fragen:

1. Welche Rolle werden unternehmenseigene EbAV in zehn Jahren spielen?
2. Was erwarten Sie von der Politik für (oder gegen) die bAV?
3. Welche Dienstleistungen werden für EbAV an Bedeutung gewinnen?

Archiv | 25 November 2011

Eine Analyse

Nach einem Jahrzehnt Asset Management, was bleibt am Ende festzuhalten?

Zunächst das eine: Vermutlich hat kein Jahrzehnt so viel an Effizienzverbesserung und konzeptioneller Neuerung gesehen wie das vergangene. Aber vermutlich standen Effizienzverbesserung und Anlageerfolg auch noch nie in einem so deutlichen Missverhältnis. Trotz aller Verbesserungen waren die Anlageergebnisse im Durchschnitt kaum höher als im Jahrzehnt zuvor – tendenziell wohl eher rückläufig.

images/files/DezJan_2011/p9_100.jpg
Archiv | 25 November 2011

Stand in der dpn

„Uns beschäftigen zunächst drei wesentliche strategische Ziele: Erstens, wir wollen die Zahl der Investment-Sparer bis 2010 auf rund 30 Millionen verdoppeln. Zweitens, wir wollen die Investment-Anlage in der Altersvorsorge fest etablieren, und drittens wollen wir die Investment-Branche zu einer führenden Stimme in der Finanzplatzpolitik machen, sowohl national als auch international.“
Der am 1. 11. 2001 beim Stand von 15 Millionen Investment-Sparern neu berufene BVI-Haupt-geschäftsführer Stefan Seip auf die Frage zu seinen Plänen für die Zukunft – April 2002

Archiv | 25 November 2011

Eine Analyse

Wer keine Zukunft hat, redet über die Vergangenheit.” Damit schließt mein Kollege Eckhard Bergmann seine Retrospektive über die vergangenen zehn Jahre Asset Management. Wer mag diesem indischen Sprichwort schon widersprechen? Zumal die Emerging Markets – und dazu gehört auch Indien noch eine ganze Weile – in den kommenden zehn Jahren sicherlich eine Schlüsselrolle spielen werden.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Einstellungen fortfahren, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies auf der Website zu erhalten. Wenn Sie möchten, können Sie jedoch jederzeit Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Weitere Informationen zu dem Thema erhalten Sie hier.