Latest articles from dpn

Archiv | 04 April 2002

Zukunftsmodelle

Schlechte Marktkonditionen sowie die Reform der betrieblichen Altersvorsorge sind zwei wesentliche Gründe, eine ALM-Studie durchzuführen. Liam Kennedy berichtet über den Prozess einer solchen Studie.

Archiv | 04 April 2002

EU-Parlamentarier bittet um Unterstützung von Firmen

Europäische Großunternehmen sollten ihre Lobbytätigkeiten gegenüber den Regierungen der EU-Mitgliedsstaaten verstärken, um den Richtlinienentwurf der europäischen Kommission bzgl. der betrieblichen Altersvorsorge zu fördern. Dies ist die Ansicht des parlamentarischen Berichterstatters Othmar Karas, österreichischer Abgeordneter des europäischen Parlaments.

Archiv | 04 April 2002

Sachverständigenkommission untersucht Steuerreform

Die Bundesregierung wird aller Wahrscheinlichkeit nach einer schrittweisen Einführung der nachgelagerten Besteuerung für jedwede Form von Pensionsbeiträgen zustimmen. Dies folgt dem Beschluss des Karlsruher Verfassungsgerichts vom 6. März 2002 in Anbetracht der derzeit unverhältnismäßigen Besteuerung der ersten Säule des Renteneinkommens.

Archiv | 04 April 2002

EU-Generalanwalt spricht sich gegen Finnland aus

EU-Bürger, die in anderen Mitgliedsstaaten leben, sollten das Recht erhalten, steuerbegünstigte Beiträge in die einheimischen Rentenversicherung zu zahlen, laut der Meinungsaussage des Generalanwalts des Europäischen Gerichtshofs, F.G. Jacobs.

Archiv | 04 April 2002

Pensionskasse für saarländische Hüttenknappschaft

Das Bundeskabinett hat am 13. März 2002 einem Gesetzesentwurf zugestimmt, der die teilweise Kapitaldeckung der Verpflichtungen von rund 1,5 Mrd. Euro seitens der Hüttenknappschaftlichen Zusatzversichung im Saarland einführen wird. Für jüngere Versicherte und neu eintretende Arbeitnehmer wird die Zusatzversicherung über eine Pensionskasse fortgeführt.

Archiv | 04 April 2002

PSV-Pflicht überprüft

Das Bundesarbeitsministerium erwägt zur Zeit eine Aufhebung der verpflichtenden Insolvenzsicherung der Pensionsfondsbeiträge.

Archiv | 04 April 2002

Streubesitz-Gewichtung für den DAX

Am 24. Juni ist es auch in Deutschland so weit. Was die angelsächsischen Börsen seit langem praktizieren, wird nun auch die Deutsche Börse einführen. Ab diesem Tag werden die Aktien in ihrem Leitindex DAX nur noch nach deren Streubesitz gewichtet. Fondsmanager, die den DAX als Benchmark für ihr Marktengagement verwenden, sollten sich also auf große Umschichtungen in ihren Portfolios einstellen.

Kommentare & Analysen / Kommentare | 04 April 2002

Der Pensionsfonds: Grenzen und Möglichkeiten

Prof. Dr. Hanns-Jürgen Weigel, Mitglied der Geschäftsführung, Pensor Pensionsfonds AG i.Gr. In einer zunehmend globalisierten Welt ist es nicht ganz einfach, international eingeführten Begriffen eine neue, nationale Bedeutung zu geben. Vor Einführung des Pensionsfonds als neuen Durchführungsweg der betrieblichen Altersversorgung in das Versicherungsaufsichtsgesetz (§§ 112 ff VAG) verstand man unter Pensionsfonds in aller Regel angelsächsische Strukturen für den Aufbau von Alterseinkommen. Mit der neuen Rechtslage hat sich dies geändert. Es gibt die deutsche Form des Pensionsfonds.

Vereinfachung: eine notwendige Debatte

Eine Diskussion über die Vereinfachung der betrieblichen Altersvorsorge in Deutschland ist dringend notwendig. Das scheint auf den ersten Blick widersprüchlich, weil doch zu Beginn dieses Jahres die Riester’sche Rentenreform in Kraft getreten ist. Diese wird von der rot–grünen Koalition als eine der größten Reformen der Nachkriegsgeschichte bezeichnet. Sie enthält bekanntlich den Einstieg in die kapitalgedeckte Altersversorgung und die staatliche Förderung des privaten wie betrieblichen Sparens für das Alter.

Archiv | 04 April 2002

Sind Hedge Funds zu teuer?

Nicolas Robin wirft einen kritischen Blick auf die häufig erwähnten Argumente gegen das Investieren in Hedge Funds.

Um „dpn-online.com” stetig zu verbessern, verwenden wir Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu dem Thema erhalten Sie hier.