Ein Service der Financial Times Limited

Latest articles from Michael Lennert

Anlagen / How to invest it | 22 Dezember 2008

Berliner Ärzteversorgung: Augen auf und durch

Archiv | 14 November 2008

Bis zu 15 Prozent alternative Anlagen

Die Agenda der Körber-Stiftung kann sich momentan sehen lassen, denn: „Wir stocken derzeit unsere Immobilienquote auf“, sagt Oke Petersen, Leiter Kapitalanlagen bei der Körber-Stiftung, die neben einer Unternehmensbeteiligung ein liquides Vermögen von 220 Millionen Euro ausweist.

Archiv | 14 November 2008

Agrarland: Zurück zu den Wurzeln

Die Zeiten sind hart geworden, insbesondere durch die massiven Verwerfungen der Finanzkrise. Zeit vielleicht, sich auf die Wurzeln zu besinnen. Denn: Die Idee ist so alt wie die Anfänge der zivilisierten Menschheit – durch Ackerbau vorausschauend Existenz und Wachstum zu sichern.

Archiv | 14 November 2008

Immobilien: Schutz vor Inflation? Mal so, mal so

Die weit verbreitete Meinung, dass der beste Schutz gegen Inflation die Anlage in Haus und Hof ist, hört sich zwar plausibel an, sei aber falsch.

Anlagen / How to invest it | 13 November 2008

Mit Overlay-Struktur durch die Finanzkrise

Das derzeitige Börsenumfeld könnte härter nicht sein, auch für die Anlageverantwortlichen von Stiftungen nicht. „Die derzeitige Situation ist sicherlich irrational und nicht greifbar“, sagt Jörg Eduard Krumsiek, Geschäftsführer der Deutsche Bank Stiftung. Deswegen sei man abgesichert, bleibe in Deckung und wolle dies so schnell auch nicht ändern.

Archiv | 01 September 2008

Für die Ewigkeit konzipiert

Die Hertie-Stiftung sagt weiter ja zu alternativen Anlagen. Und das in einem durchaus beachtlichen Umfang. „Ja, es stimmt, wir haben uns dazu entschlossen, rund sechs Prozent unseres Vermögens in Hedgefonds zu investieren. Dieser Prozess ist gerade voll im Gange“, sagt Holger Benke, Leiter Vermögensanlagen und Geschäftsführer bei der Hertie-Stiftung, und deutet an, dass hierfür zum einen eigens zwei externe Partner auserkoren wurden und zum anderen der Hedgefonds-Anteil zu Lasten der festverzinslichen Anlagen im Portfolio finanziert wurde.

Archiv | 01 September 2008

Timber: Mein Freund, der Baum

Fast ein Prozent der 45 Milliarden Euro schweren Kapitalanlage der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) soll in den kommenden Jahren hierein investiert werden, die Ärzteversorgung Westfalen-Lippe (ÄVWL) plant bis zu 100 Millionen Euro anzulegen, weitere institutionelle Investoren könnten folgen. Die Rede ist von einem Investment in Timber – der neue Modebegriff für Wald.

Archiv | 01 September 2008

Interesse nicht erloschen

Das Interesse institutioneller Investoren an verbrieften Immobilienkrediten sei keineswegs erloschen. Zu diesem Schluss kommt auf jeden Fall die aktuelle Analyse „Perspektiven für den Immobilien-Verbriefungsmarkt“, der HSH Nordbank. Doch so einfach scheint es nicht zu sein. Denn hierfür müssten erst zwei wesentliche Voraussetzungen erfüllt werden.

Anlagen / How to invest it | 01 September 2008

Die Zeit bringt den Erfolg

„Eine Stiftung hat immer den gleichen Spagat zu meistern. Zum einen will sie möglichst hohe Fördermittel vergeben, zum anderen den vollen Inflationsausgleich erwirtschaften.Das klappt jedoch das eine Jahr besser und das andere Jahr schlechter“, sagt Professor Dr. Michael Göring, der Vorstandsvorsitzende der rund 780 Millionen schweren Zeit-Stiftung, und verweist darauf, dass sich die Stiftung als Ziel gesetzt hat, jedes Jahr ordentliche Erträge von gut 3,5 Prozent des Vermögens, also rund 27 Millionen Euro, zu erreichen, mit denen rund 200 Förderprojekte und ein kleiner Teil der Kapitalerhaltung finanziert werden.

Archiv | 27 Juni 2008

So richtig nachhaltig

Jetzt ist es amtlich. Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt setzt bei ihren Investments auch zukünftig ganz überwiegend auf nachhaltige Anlagen. Hierzu wurde extra eine zweijährige Studie beim Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung in Zusammenarbeit mit der Universität Stuttgart in Auftrag gegeben, die untersuchte, inwieweit sich die Anlageerfolge von nachhaltigen und von konventionellen Anlagen unterscheiden.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Einstellungen fortfahren, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies auf der Website zu erhalten. Wenn Sie möchten, können Sie jedoch jederzeit Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Weitere Informationen zu dem Thema erhalten Sie hier.