Der Bund wird voraussichtlich im September 2020 die erste Grüne Anleihe begeben. Die Laufzeit soll zehn Jahre betragen.

Insgesamt sollen im Jahr 2020 den Planungen zufolge grüne Bundesanleihen in einem Gesamtvolumen von 8 bis 12 Milliarden Euro emittiert werden, teilt die Finanzagentur mit. Die Platzierung der ersten grünen Anleihe erfolge “voraussichtlich im September”.

Damit erhalte die am 17. Juni 2020 neu begebene konventionelle 10-jährige Bundesanleihe einen “grünen Zwilling” mit identischer Fälligkeit am 15. August 2030. Auch der Kupon von 0 Prozent ist identisch. Die Neubegebung erfolge im Syndikat.

5-jährige grüne Anleihe folgt im 4. Quartal

Es sei zudem geplant, im vierten Quartal 2020 ein zweites Grünes Wertpapier in Form einer 5-jährigen Bundesobligation am Markt zu platzieren. Das Rahmenwerk für Grüne Bundesanleihen zu diesen Emissionen (Green Bond Framework) werde Ende August 2020 veröffentlicht. Welchen Betrag genau die Agentur mit den grünen Anleihen von Privatanlegern und institutionellen Investoren einsammeln will, gab sie noch nicht bekannt. Weitere grüne Bundesanleihen dürften in den kommenden Jahren folgen. Perspektivisch plant die Finanzagentur, eine grüne Bundkurve am Markt etablieren. Somit dürften Emissionen mit Laufzeiten zwischen 2 und 30 Jahren folgen.

Insgesamt ist der Finanzierungsbedarf des Bundes aufgrund der Corona-Krise deutlich gestiegen. So werde der Mehrbedarf im zweiten Halbjahr rund 87 Milliarden Euro höher ausfallen als Ende 2019 geplant.

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »
Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »