Allianz Global Investors (AllianzGI) stellt sich bei der Betreuung von Single Family Offices neu auf.

In Deutschland wird dieses Kundensegment künftig aus dem Bereich Corporates & Family Office heraus betreut, der unter der Leitung von Heiko Teßendorf steht. In der Schweiz werden Single Family Offices aus Zürich heraus geschehen. Dort wird der Bereich von Michael Schütze, Leiter Institutionelle Kunden Schweiz, geleitet.

Als Grund für die Neuaufstellung nennt AllianzGI die zunehmende Institutionalisierung von Single Family Offices. Diese spiegele sich in einer Konvergenz der Nachfrage nach umfassenden Beratungsdienstleistungen und Investmentlösungen wider.

AllianzGI: Team von 10 Personen

„Durch diese Neuaufstellung schaffen wir Synergien und gewinnen an Kundennähe. Insgesamt zehn Personen – sieben in Deutschland und drei in der Schweiz – werden sich um die Belange der Single Family Offices kümmern. Seien es Investment-Lösungen, sei es die Herleitung der strategischen Asset-Allokation, die Integration Assetklassen-spezifischer Nachhaltigkeitskriterien (ESG-Advise) oder die gesamthafte Risikosteuerung von Tail-Risk-Hedging bis Währungsoverlay: Family Offices als institutionelle Kunden wünschen zunehmend einen ganzheitlichen Beratungsansatz, sagt Arne Tölsner, Head of Distribution Germany & Austria sowie Head of Institutional Schweiz.

Heiko Teßendorf und Michael Schütze können dabei auf die Expertise und die Sourcing-Möglichkeiten von AllianzGI / Allianz Capital Partners im Bereich Private Markets ebenso zurückgreifen wie auf das Beratungs-Knowhow von risklab, heißt es weiter.

Heiko Teßendorf Bildquelle: AllianzGI

Arne Tölser Bildquelle: AllianzGI

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »
Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »