Der unabhängige US-amerikanische Vermögensverwalter Neuberger Berman wird 2022 im Vorfeld von über 60 Hauptversammlungen seine Abstimmungsabsichten bekanntgeben.

Im Rahmen der Kampagne NB Votes informiert das Unternehmen als erster großer Assetmanager bereits im dritten Jahr in Folge Investoren über seine Abstimmungspläne. In diesem Jahr will Neuberger Berman noch häufiger die geplante Stimmabgabe und die Gründe dafür offenlegen als 2021. Das betrifft ausgewählte Themen passend zu neun Grundsätzen für Governance und Shareholder Engagement.

„Ohne offene Kommunikation gibt es keine Veränderungen“, begründet Caitlin McSherry, Director of Stewardship bei Neuberger Berman, den Ansatz. „In vielen Kommunikationsinitiativen arbeiten wir mit den Geschäftsleitungen zusammen. Indem wir auf der Webseite von NB Votes unsere Absichten und Begründungen veröffentlichen, wollen wir mehr Transparenz für jetzige und potenzielle Kunden und die Branche insgesamt schaffen.“

Neuberger Berman setzt auf Nachhaltigkeit

NB Votes deckt wichtige Themen ab, die viele Anleger beschäftigen: Klimaschutz, Diversität, Kapitalallokation, Gehältergleichstellung und politische Spenden. Die jüngsten Aktualisierungen der Abstimmungsrichtlinien von Neuberger Berman zeigen, wie wichtig dem Investmentmanager diese Themen sind: So wird Neuberger Berman beispielsweise dann proaktiv Maßnahmen ergreifen, wenn es Firmen identifiziert, die hinsichtlich des Klimaschutzes hinterherhinken.

Beim Thema Diversität erwartet Neuberger Berman nun offiziell einen Frauenanteil in Management-Boards von mindestens 30 Prozent. Jonathan Bailey, Head of ESG Investing, sieht deutliche Ergebnisse der Bemühungen: „Wir freuen uns, dass viele Unternehmen, die wir in den letzten zwei Jahren in NB Votes berücksichtigten, bei wichtigen Themen Fortschritte gemacht haben – zum Nutzen der Investoren. Unser Engagement ist eine Gemeinschaftsaufgabe, an der unser gesamtes Unternehmen beteiligt ist. Wir sind fest davon überzeugt, dass sie unseren Kunden nützt.“

Assetmanager fördert Transparenz und Rechenschaftpflicht

Für die Unternehmen, in die Neuberger Berman im Kundenauftrag investiert, zielt der Assetmanager darauf ab, die Renditen der Aktionäre zu steigern, treuhänderische Verpflichtungen gegenüber den Kunden zu erfüllen und Transparenz und Rechenschaftspflicht zu fördern. „Wir wollen engagierte Treuhänder für unsere Kunden sein. So haben wir uns im letzten Jahr mehr als 4.600-mal mit Vertretern von Aktien- und Anleihenemittenten getroffen“ berichtet CEO George Walker.

„Wir gehen den Dingen auf den Grund. Wir suchen den Kontakt zu leitenden Managern und oft auch zu Boardmitgliedern. So wollen wir Mehrwert schaffen. Bei wichtigen Themen teilen wir bereits im Vorfeld mit, wie wir abstimmen wollen und warum. Unser Ansatz bei NB Votes, vor allem die Offenlegung über das geplante Abstimmungsverhalten, hebt uns von unseren Wettbewerbern ab. Wir sehen echte Fortschritte als Ergebnis dieser Herangehensweise. Sie sorgt für Verbesserungen bei den Unternehmen, in die wir investieren. Wir ermutigen andere Investoren, es uns gleichzutun und sich für Themen Gehör zu verschaffen, für die sie besondere Expertise haben.“

Aktuelle Beiträge

dpn Newsletter – Kompetent & unabhängig – Jede Woche neu
Jetzt anmelden »
dpn Newsletter
Jetzt anmelden »
Kompetent – unabhängig – jede Woche neu