Über 50 Prozent der Pensionsfonds berücksichtigen das Klimaschutzziel stärker – und mehr als 50 Prozent sehen passive Anlagen als permanenten Bestandteil in ihrem auf Klimaziele ausgerichteten Portfolio.

Die Mehrzahl der Pensionsfonds hat Klimaschutzziele fest in ihre Portfolios integriert. Diese und die folgenden Informationen gehe aus der aktuellen Studie von CREATE-Research hervor, die zusammen mit DWS durchgeführt worden ist. Um die Net-Zero-Ziele in Bezug auf CO2-Emissionen zu erreichen, sollen größere Anstrengungen von Nöten sein. 60 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass ihre Net-Zero-Ziele unter den derzeitigen Bedingungen nicht erreicht werden können

Die Umfrage wurde weltweit durchgeführt unter 50 großen Pensionsfonds mit Sitz in Nordamerika, Europa, Asien und Australien, die zusammen ein Vermögen von 3,3 Billionen Euro verwalten (Stand: 31. Dezember 2021).

16 Prozent der Teilnehmer haben Klimaschutzziele bereits vollständig in ihre Anlageportfolios inkludiert, während 42 Prozent sich noch in der Umsetzungsphase befinden und 22 Prozent kurz vor der Entscheidungsfindung. Die übrigen 20 Prozent bereiten sich noch auf die Integration der Klimaziele vor.

“Obwohl viele Pensionsfonds in Bezug auf den Klimawandel sehr proaktiv sind, ist es klar, dass der Pensionssektor immer noch am Anfang der Netto-Null-Strategie steckt”, so Amin Rajan, Chief Executive von CREATE-Research. 56 Prozent der befragten Pensionsfonds betrachten passive Investitionen als festen Bestandteil ihres an Klimazielen ausgerichteten Portfolios. Ebenso viele erwarten, dass sie Indizes, die sich an den Pariser Klimazielen orientieren, “in nennenswertem Umfang” nutzen werden. 42 Prozent der Pensionsfonds haben Klimainvestitionen in ihre passiven Portfolios aufgenommen oder sind gerade dabei.

Risiken von ETFs und ETCs

  • Der Wert der ETF- und ETC-Anteile kann durch rechtliche, wirtschaftliche oder politische Veränderungen, Marktvolatilität, Volatilität des Vermögens des Teilfonds und/oder des Bezugsobjekts negativ beeinflusst werden.
  • Der Wert der ETF- und ETC-Anteile kann jederzeit unter den Preis fallen, zu dem der Anleger die Fondsanteile erworben hat. Daraus können Verluste resultieren.
  • Der Wert der ETF- und ETC-Anteile kann durch Wechselkursschwankungen negativ beeinflusst werden.

 

Aktuelle Beiträge

dpn Newsletter – Kompetent & unabhängig – Jede Woche neu
Jetzt anmelden »
dpn Newsletter
Jetzt anmelden »
Kompetent – unabhängig – jede Woche neu