Eine jüngst durchgeführte Befragung von Universal Investment zeigt, dass die Bedeutung von ESG auf Investorenseite stets zunimmt.

Das Thema nachhaltige Geldanlage ist für immer mehr institutionelle Investoren aus Deutschland zunehmend wichtig. Das ist eines der zentralen Ergebnisse einer Umfrage, die Universal Investment unter rund 200 professionellen Anlegern durchführte, die zusammen rund 170 Milliarden Euro an Vermögen verwalten.

76 Prozent der Großanleger verwenden Strategien, die die ESG-Aspekte berücksichtigen, während es bei den Fondsinitiatoren immerhin zwei Drittel sind. Das zentrale Kriterium für beide Gruppen bei der Weiterentwicklung ihrer Nachhaltigkeitsbemühungen ist „Governance“. Im Rahmen der aktuellen Regulatorik rund um Stimmrechtsausübung dürfte dies auch als Treiber für verstärkten Dialog mit Unternehmen hin zu einem nachhaltigeren Wirtschaften führen, so eine Quintessenz der Befragung.

ARUG II und europäische Sustainable Finance Disclosure Regulation werden scheinbar genutzt

Jochen Meyers, Head of Relationship Management intstitutionelle Kunden im Hause Universal Investment, erläutert, dass diese Entwicklungen auf die Integration der bereits geltenden zweiten Aktionärsrichtlinie ARUG II sowie der europäischen Sustainable Finance Disclosure Regulation hinweisen.

Von den Befragten Investoren, die eine ESG-Strategie nutzen, verwenden 76 Prozent Ausschlüsse. 53 Prozent nutzen Daten und weitere Erkenntnisse bei Anlageentscheidungen der ESG-Integration. 24 Prozent verwenden normbasierte Screenings und 20 Prozent Best-in-Class Ansätze. 18 Prozent nutzen nachhaltige Themenfonds.

In der Bewertung diverser ESG-relevanter Themen wie guter Mitarbeiterführung, Umweltschutz, regulatorische Compliance oder Risikomanagement unterscheiden sich die institutionellen Anlegergruppen nicht nennenswert.
Jedoch misst die Gruppe der Kirchen, Vereine und Stiftungen den Faktoren Umweltmanagement, Klimawandel und Menschenrechte eine überdurchschnittlich hohe Wichtigkeit bei.

Die Investmentgesellschaft Universal Investment stellt sich derzeit mit eigenem ESG-Office auf, um den aktuellen Nachhaltigkeitsentwicklungen nachkommen zu können. Aktuell verwaltet das Unternehmen ein Vermögen von rund 598 Milliarden Euro.

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »
Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »