Ein namentlich nicht genannter deutscher Pensionsfonds hat Nuveen im Rahmen eines Individualmandats mit der Verwaltung von 350 Millionen Euro in Schwellenländer-Anleihen beauftragt.

Die Anleihen sind in Lokalwährungen denominiert, teilt Nuveen mit. Insgesamt verwaltet Nuveen in der Assetklasse Schwellenländer-Anleihen damit eigenen Angaben zufolge ein Vermögen von rund 14 Milliarden US-Dollar (Stand 31. Dezember 2019). Im Portfolio sind sowohl auf Hartwährungen als auch auf Lokalwährungen denominierte Staats- und Unternehmensanleihen der Emerging Markets.

“Die Anlageklasse bietet aus unserer Sicht nach wie vor Ertragspotenzial, für das Investoren nur eine marginale Verschlechterung des Risikoprofils akzeptieren müssen”, sagt Romina Smith, Managing Director, Head of Central Europe, International Advisory Services bei Nuveen. “Sie bietet zudem eine große Auswahl, die es dem Portfoliomanager ermöglicht, breit über Staats- und Unternehmensanleihen zu diversifizieren und das in allen Währungen”, so Smith.

Fokus auf Schwellenländer mit starken Korrekturen

Der mittel- bis langfristige Ausblick für Schwellenländer ist aus Sicht der Anlageexperten trotz der Herausforderungen durch die Coronakrise vielversprechend. “Dafür sprechen unserer Ansicht nach die starken Bewertungskorrekturen im letzten Quartal und das Potenzial für einen deutlichen Aufschwung aufgrund der beispiellosen globalen Stimulierungsmaßnahmen”, sagt Anupam Damani, Portfolio Manager und Head of International and Emerging Markets im Debt Sector Team bei Nuveen.

Im Fokus der Anlagestrategie stehe eine Gruppe stärker diversifizierter Volkswirtschaften, für die Nuveen eine schnelle Erholung erwartet – beispielsweise, weil sie in der Corona-Infektionskurve weiter fortgeschritten sind. Auch ein solider wirtschaftspolitischer Rahmen ist ein Anlagekriterium, denn diese Länder verfügen damit über Ressourcen und Instrumente, um den wirtschaftlichen Schaden durch die Coronakrise abzufedern. “Interessant sind zudem Märkte, bei denen unserer Meinung nach, die Bewertungen zu stark nach unten korrigiert wurden”, so Damani.

Nuveen bietet in der Asset-Klasse Schwellenländer-Anleihen sowohl Individualmandate als auch Anteilsklassen für institutionelle Investoren sowie UCITS-Anteilsklassen für Privatanleger an. Das Global Investment Committee von des Vermögensverwalters äußerte sich kürzlich zur aktuellen wirtschaftlichen Lage.

Nuveen ist der Vermögensverwalter der US-amerikanischen Teachers Insurance and Annuity Association (TIAA), einer der weltweit größten Pensionskassen. Die US-Amerikaner verwalten 1 Billion US-Dollar (Stand 31. März 2020) und sind in 27 Ländern tätig.

 

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »
Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »