Ein Service der Financial Times Limited

dpn / Anzeigen | 25 Februar 2009

Die Folgen der Finanz- und Bankenkrise wiegen schwer. Zudem lässt sich der Ausgang schlecht prognostizieren. Das Ende der Kapitalmärkte aber bedeutet sie nicht. Mit verstärkter Regulierung ist jedoch zu rechnen, wohl auch mit einem verbesserten Risikomanagement. Zudem gilt es künftig mehrere Grundsätze zu beherzigen – ein Überblick. Von Mark Wiedman, Managing Director, BlackRock Financial Markets Advisory Group, und Steven Bayly, Head of Institutional Business, BlackRock Deutschland, Österreich und Schweiz

Wenn Sie bereits ein registrierter Benutzer sind, klicken Sie hier, um sich einzuloggen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Einstellungen fortfahren, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies auf der Website zu erhalten. Wenn Sie möchten, können Sie jedoch jederzeit Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Weitere Informationen zu dem Thema erhalten Sie hier.