Ein Service der Financial Times Limited

dpn / Anzeigen | 06 September 2005

Bei der Anpassung an das schwieriger gewordene Kapitalmarktumfeld setzen institutionelle Investoren im Rahmen ihrer Asset Allocation verstärkt auf Core Satellite-Modelle. Neue Assetklassen und Investmentansätze, aber auch unterschiedliche Investmentstile können hierbei einen wertvollen Beitrag zur Portfoliooptimierung leisten. Vor diesem Hintergrund erläutert Thomas Fleck, Geschäftsführer für das deutschsprachige Europa der Janus Capital Group, die aktuellen Chancen von Growth-orientierten Investments.

Wenn Sie bereits ein registrierter Benutzer sind, klicken Sie hier, um sich einzuloggen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie ohne Änderung Ihrer Einstellungen fortfahren, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind, alle Cookies auf der Website zu erhalten. Wenn Sie möchten, können Sie jedoch jederzeit Ihre Cookie-Einstellungen ändern. Weitere Informationen zu dem Thema erhalten Sie hier.