Im Rahmen der diesjährigen Verwahrstellen- und Custody-Umfrage haben wir neben der üblichen Markterhebung eine online-basierte Kurzumfrage an die Anbieter adressiert, die  das Thema Distributed-Ledger-Technologie (DLT) und Digital Assets spezifisch aufgreift. Insgesamt haben sich 28 Personen an der Umfrage beteiligt. Alle Umfrageteilnehmer beschäftigen sich mit dem Themenbereich DLT und Digital Assets, allerdings ist die Sicht der Dinge zum Teil recht unterschiedlich.

Mit 61 Prozent setzt sich der überwiegende Kreis der Umfrageteilnehmer aus Leitungsfunktionen, Management und Geschäftsführung zusammen. Knapp 20 Prozent sind fachlich Verantwortliche und der Rest sind Experten in anderen Themengebieten. Die Umfrage war bewusst kurz gehalten und stellte fünf Aussagen zur Bewertung. Einleitend wurde zur Bewertung gestellt, ob die Blockchain-Technologie ein absoluter „Gamechanger“ für das Verwahrstellen- und Custody-Geschäft darstellt und die Geschäftsmodelle innerhalb der kommenden 10 Jahre völlig umkrempeln wird. Dieser Aussage stimmten 82 Prozent der Umfrageteilnehmer zu und lediglich 18 Prozent sind neutral bzw. haben keine Meinung. Keiner entschied sich für die zur Auswahl gestellte fehlende Zustimmung zu der Aussage. Allein dieses Ergebnis zeigt die Bedeutung und den Einfluss der DLT auf das Verwahrstellen- und Custody-Geschäft eindrucksvoll auf.

Um die Marktreife von Lösungen oder „use cases“ abzufragen, beschäftigte sich die zweite Frage mit dem gegenwärtigen Stand der Anbieter hinsichtlich der Nutzung von DLT in Bezug auf den deutschen Markt. Kein Umfrageteilnehmer bzw. kein Haus beschäftigt sich noch gar nicht mit dem Thema. Fünf Prozent gaben an, ein wenig zu sondieren und 36 Prozent haben konkrete Ideen. Mit 55 Prozent gab die Mehrzahl der Umfrageteilnehmer an, sich bereits in der Umsetzung von Anwendungsfällen zu befinden. Immerhin fünf Prozent gaben an, mit der Entwicklung von Anwendungen mit DLT-Einsatz fertig zu sein. Die Verwahrstellen- und Custody-Industrie hat den Sandkasten in Deutschland verlassen und befindet sich in einer weiterführende Phase der Implementierung von DLT-Anwendungsfällen. Eine sehr wesentliche Frage in dem Zusammenhang ist, ob DLT-Anwendungsfälle zusätzliche und wesentliche Ertragschancen für Verwahrstellen und Custodians bieten. Diesbezüglich sind die Umfrageteilnehmer höchst indifferent mit einer Tendenz zum Ja. Lediglich 27 Prozent stimmen der These zu, dass sich keine zusätzlichen Ertragschancen eröffnen und 18 Prozent sind neutral bzw. haben keine Meinung dazu.

Abbildung Nr. 1, dpn.

Abbildung Nr. 1, dpn.

Mit immerhin 55 Prozent ist die Mehrzahl der Befragten der Meinung, dass es „use cases“ gibt, mit denen sich signifikante zusätzliche Ertragschancen für die Anbieter von Verwahrstellen- und Custody-Leistungen eröffnen. In dem Zusammenhang stellte die vierte Frage die These auf, dass der Hauptnutzen von DLT in Kosteneinsparungen durch den Wegfall von Personal- und Infrastrukturkosten liegt. Die Abbildung 1 zeigt die Ergebnisse auf. Interessant ist, dass mit 29 Prozent fast ein Drittel die zusätzliche Antwortmöglichkeit „weder noch“ gewählt hat mit der Möglichkeit eines eigenen Kommentares. Hier ein Auszug: Paradigmenwechsel dem man folgen muss, Effizienzsteigerungen, Möglichkeit von neuen Geschäftsmodellen und Strukturen, Wegfall von unnötigen Prozessschritten und Zeitersparnis.

Abschließend wurden Bereiche zur Mehrfachauswahl gestellt, zu denen um eine Einschätzung des größten Nutzens von DLT-Einsatz gebeten wurde. Hier liegt Settlement im Sinne der Abwicklung von Käufen und Verkäufen von Assets vorn, gefolgt von Tokenisierung, Emissionsgeschäft und Fondsgeschäft (Ausgabe und Rücknahme von Anteilscheinen sowie NAV-Berechnung). Mit etwas Abstand folgen die Themengebiete Zentralverwahrung und Kryptowährungsprodukte. Unter „sonstiges“ wurden die Stichworte Life Cycle Management und Derivateprodukte genannt.

Insgesamt sind die Umfrageergebnisse schlüssig mit den Verlautbarungen der Akteure am Markt und bestätigen die Vehemenz, mit der DLT und entsprechende digitale Assets die Verwahrindustrie verändern werden.

Abbildung Nr. 2, dpn.

Abbildung Nr. 2, dpn.

Aktuelle Beiträge

dpn Newsletter – Kompetent & unabhängig – Jede Woche neu
Jetzt anmelden »
dpn Newsletter
Jetzt anmelden »
Kompetent – unabhängig – jede Woche neu