State Street entwickelt digitale Verwahrungslösungen für institutionelle Investoren und will diese – vorbehaltlich der aufsichtsrechtlichen Genehmigungen – am Markt einführen.

State Street Digital, der für digitale Vermögenswerte zuständige Geschäftsbereich von State Street Corporation, hat eine Lizenzvereinbarung mit Copper.co geschlossen. Der Infrastrukturanbieter für die Verwahrung und den Handel mit digitalen Vermögenswerten ist in London ansässig. State Street Digital wird die Technologie von Copper.co nutzen, um digitale Verwahrungslösungen für institutionelle Investoren zu entwickeln und – vorbehaltlich des Erhalts aufsichtsrechtlicher und anderer Genehmigungen – am Markt einzuführen. Auf diese Weise sollen Kunden ihre digitalen Vermögenswerte in einer sicheren, von State Street betriebenen Plattform verwahren und Transaktionen abwickeln können. Dabei wird das Finanzdienstleistungsunternehmen seine zuverlässige Infrastruktur und weitreichende Erfahrung nutzen, um seine Kunden bei der erfolgreichen Umstellung auf die neue digitale Wirtschaft zu unterstützen.

Flexible Lösungen für institutionelle Anleger

Copper.co bietet institutionellen Anlegern einen Zugang zum Krypto-Vermögenswertsegment, indem es
Verwahrungs-, Handels- und Abwicklungslösungen für 450 Krypto-Vermögenswerte an über 40 Handelsplätzen
anbietet. Das Unternehmen bietet institutionellen Anlegern flexible Lösungen, die sich an das sich wandelnde
Krypto-Vermögenswertesegment anpassen können. Gleichzeitig ermöglicht es Vermögensverwaltern eine
wesentlich größere Transparenz und Kontrolle.

„Da das Interesse institutioneller Investoren an digitalen Vermögenswerten weiter zunimmt, bauen wir die
erforderliche Finanzinfrastruktur auf, um die Allokation unserer Kunden in diese neue Anlageklasse zu
unterstützen“, sagte Nadine Chakar, Leiterin von State Street Digital. „State Street Digital konzentriert sich unverändert darauf, die richtigen Instrumente zu entwickeln, auf deren Basis wir unseren Kunden Lösungen
anbieten können, die ihre Transaktionen mit traditionellen wie auch digitalen Vermögenswerten unterstützen.“

Markt für digitale Vermögenswerte entwickelt sich stetig weiter

„Da sich der Markt für digitale Vermögenswerte ständig weiterentwickelt, wird diese Zusammenarbeit unserem
Unternehmen bei der Erweiterung unseres Produktangebots und unserer Roadmap helfen“, sagte Swen Werner,
Leiter des Bereichs Digital Custody bei State Street Digital. Das Produktangebot von State Street bedarf jeweils der aufsichtsrechtlichen Genehmigung. „Die Tatsache, dass State Street, einer der weltweit größten Anbieter von Verwahrdienstleistungen, neue Lösungen für digitale Vermögenswerte schafft, ist eine enorm wichtige Entwicklung für das künftige Engagement institutioneller Investoren in dieser neuen Anlageklasse“, sagte Sabrina Wilson, COO von Copper.co.

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »
Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »