Der Gender Pension Gap, der Unterschied der Renteneinkommen zwischen Männern und Frauen, ist in Deutschland immer noch groß. Zu diesem Ergebnis kommt eine Mercer Studie. Um die Rentenlücke zu verringern, müssten Frauen besser an der betrieblichen Altersvorsorge beteiligt werden, so die Studienautoren.

Der Gender Pension Gap, der Unterschied der Renteneinkommen zwischen Männern und Frauen, ist in Deutschland immer noch groß. Zu diesem Ergebnis kommt eine Mercer Studie, die 43 Altersvorsorgesysteme verglich. Der Gender Pension Gap liegt in Deutschland mit über 30 Prozent über dem Durchschnitt der OECD-Ländern.

Laut den Studienautoren gebe es unterschiedliche Gründe für die geschlechtsspezifischen Rentenunterschiede. „In jedem Land und jeder Region gibt es beschäftigungsbezogene, rentenpolitische und soziokulturelle Probleme, die dazu beitragen, dass Frauen in Bezug auf ihr Alterseinkommen weitaus stärker benachteiligt sind als Männer”, sagt Dr. David Knox, Senior Partner bei Mercer und Autor der Studie.

Mängel in der Rentengestaltung verschärfen den Gender Pension Gap zusätzlich. Beispielweise werden Rentenleistungen während des Elternurlaubs nicht immer angerechnet. Auch die fehlende Indexierung der Rente während des Ruhestands wirkt sich auf Frauen – wegen ihrer höheren Lebenserwartung – stärker aus. Die Folge ist, dass Frauen deutlich häufiger von Altersarmut betroffen sind.

Um die Rentenlücke zu verringern, müsse man Frauen ebenfalls angemessen an der betrieblichen Altersvorsorge beteiligen, sagt Norman Dreger, CEO bei Mercer Deutschland. Dr. Knox ergänzt: „Es gibt eine Reihe von Maßnahmen, die die Rentenversicherungsträger ergreifen können. Zunächst müssen die Beschränkungen für die Teilnahme an beschäftigungsbezogenen Rentensystemen aufgehoben werden. Unabhängig davon, wie viel man verdient, wie viel man arbeitet oder wie lange man arbeitet, sollte jeder Einzelne die Möglichkeit haben, an einem Rentensystem teilzunehmen, das angemessene Leistungen bietet“.

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »
Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »