Bei der Evangelischen Zusatzversorgungskasse (EZVK) wurde Georg von Hinüber in den Vorstand berufen.

Georg von Hinüber wurde vom Aufsichtsrat der Evangelischen Zusatzversorgungskasse (EZVK) in den Vorstand gewählt. Zum 1. Oktober 2022 wird von Hinüber seine neue Stelle antreten. In seiner Funktion wird er von Darmstadt aus arbeiten und sich dabei auf die Bereiche Versicherungen und Beteiligte konzentrieren.

Von Hinüber hat zwei Kinder mit seiner Frau und ist in Lüdinghausen wohnhaft. Er hat Rechtswissenschaften in München und Berlin studiert und ist seit 2015 bei der KZVK und der VKPB in Dortmund tätig in den Positionen als verantwortlicher Justiziar, Leiter der Rechtsabteilung und Verhinderungsvertreter eines Vorstandsmitglieds. Auch hat er einen Master in Pension Management von der Hochschule Kaiserslautern. Vor seiner aktuellen Tätigkeit war er bei AON Hewitt und als juristischer Referent der Arbeitsgemeinschaft kommunale und kirchliche Altersversorgung (AKA) tätig.

Von Hinüber löst Hans-Rudolf von Campenhausen ab. Campenhausen leitet das Ressort seit Juni als Interimsvorstand. Er wird sich künftig wieder auf seine Vorstandsaufgaben bei der Kirchlichen Zusatzversorgungskasse Rheinland-Westfalen (KZVK) und der Gemeinsamen Versorgungskasse für Pfarrer und Kirchenbeamte (VKPB) in Dortmund fokussieren.

Foto: Georg von Hinüber, EZVK.

Foto: Georg von Hinüber, EZVK.

Aktuelle Beiträge

dpn Newsletter – Kompetent & unabhängig – Jede Woche neu
Jetzt anmelden »
dpn Newsletter
Jetzt anmelden »
Kompetent – unabhängig – jede Woche neu