Führungswechsel bei Schroders: Alexander Prawitz übernimmt zum Jahreswechsel die Leitung der deutschen Niederlassung von Achim Küssner.

Nach 15 Jahren sagt Achim Küssner „Goodbye“. Der langjährige Leiter der Schroder Investment Management (Europe) S.A., German Branch verabschiedet sich zum Jahreswechsel in den Ruhestand. Unter seiner Leitung habe das Geschäft von einem robusten Wachstum, neuen lokalen Fondsmanagementkapazitäten, die im Laufe der Zeit aufgebaut wurden, und erfolgreichen Übernahmen profitiert, schreibt der britische Vermögensverwalter in einer Mitteilung. Küssner selbst zeigt sich dankbar dafür, dass er die vergangen 15 Jahre aktiv mitgestalten konnte: „Wir haben in dieser Zeit verschiedenste Marktkrisen erlebt und gleichzeitig viele Meilensteine erreichen können.“

Der Lehrling wird zum Meister

Die Nachfolge tritt zum 1. Januar 2023 Alexander Prawitz an, der derzeit noch als Head of CEE & Mediterranean bei Schroders tätig ist. Küssner selbst hatte ihn 2007 zunächst als Business Development Manager für Wholesale-Kunden in Deutschland, Österreich und Luxemburg eingestellt. 2012 ging Prawitz nach Hongkong, um die wichtigsten internationalen Bank- und Versicherungskunden von Schroders im asiatisch-pazifischen Raum zu betreuen. Im Jahr 2017 kehrte er nach Frankfurt zurück, um das CEEMED-Geschäft zu leiten.

„Ich freue mich sehr auf diese neue, spannende Aufgabe und bin Schroders dankbar dafür, dass ich mich stetig im Unternehmen weiterentwickeln konnte“, so der künftige Chef. „Bei all den kurz- und mittelfristigen Herausforderungen an den Kapitalmärkten bin ich davon überzeugt, dass wir als aktiver Manager mit unserem Angebot an Public und Private Assets in Kombination mit unserem kundenzentrischen, lösungsorientierten Ansatz einzigartig gut aufgestellt sind, um unseren Wachstumskurs fortzusetzen.“

Aktuelle Beiträge

dpn Newsletter – Kompetent & unabhängig – Jede Woche neu
Jetzt anmelden »
dpn Newsletter
Jetzt anmelden »
Kompetent – unabhängig – jede Woche neu