Die Empira AG besetzt ab Januar nächsten Jahres die Stelle des CEO neu. Um die Managementebene weiter zu stärken, sollen in den kommenden Monaten auch noch die Positionen des CIO’s und des CFO’s besetzt werden.

Marcus Bartenstein wird mit Wirkung zum 1. Januar 2021 neuer CEO bei Empira. Der Experte für den Investment- und Transaktionsmarkt wird gemeinsam mit COO Michael Schmidt das Unternehmen leiten. Bartenstein blickt auf eine über 20 jährige Erfahrung in der Immobilienwirtschaft zurück, zuletzt war es Co-CEO beim Covivio-Konzern, wo er vorher noch die Stellen als Director of Investments and Development sowie Chief Investment Officer innehatte. Davor arbeitete er von 2000 bis 2006 als Head of Aquisitions and Investment bei LBBW Immobilien. Dr. Daniel Frey, der sich bisher das Amt des CEO mit Bartenstein geteilt hat, wird die Rolle des CEO weiterhin alleine führen.

Die Empira Gruppe ist mit einem Anlagevolumen von knapp 4,1 Milliarden Euro Investment-Manager für institutionelle Immobilieninvestments im deutschsprachigen Europa. Kunden sind institutionelle Investoren aus den DACH-Regionen Deutschland, Österreich und Schweiz. Seinen Hauptsitz hat das Unternehmen in Zug und weitere Niederlassungen in Luxemburg, Frankfurt, Berlin, München und Leipzig.

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »
Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »