Ab dem 1. Januar 2021 verantwortet Hartwig Rosipal den institutionellen Verkauf der Münchner. Er war zuvor bei Columbia Threadneedle im institutionellen Geschäft tätig.

Der 56-jährige Hartwig Rosipal wird als Leiter Institutional Sales das institutionelle Geschäft der MEAG weiter ausbauen. So solle das Team in München weiter verstärkt werden, teilt MEAG mit.

Hartwig Rosipal kommt von Columbia Threadneedle. Dort hat er als Director Institutional Sales das Geschäft mit deutschen institutionellen Kunden sowie deren Beratern betreut. Davor leitete er als CEO des institutionellen Asset Managements den Ausbau der Aktivitäten der NordLB. Frühere Stationen schließen mehr als 20 Jahre in Führungspositionen bei der Dresdner Bank/Allianz-Gruppe und in der Geschäftsführung von Pioneer Investments ein.

Hartwig Rosipal Bildquelle: MEAG

Als Geschäftsführer verantwortlich für den Bereich institutionelle Kunden ist Frank Becker. Becker ist seit 2019 in dieser Position tätig. Im Juli stießen dann zwei weitere Geschäftsführer zur Führungsriege hinzu: So wurde Prashant Sharma (42) als Chief Investment Officer Public Markets die Verantwortung für das liquide Portfoliomanagement anvertraut. Er folgte auf Thomas Kurtz (54), der den Posten zum 30. Juni 2020 verlassen hatte.

Ebenfalls zum 1. Juli 2020 hatte Dr. Michael Bös (62) die Führung der Geschäftsbereiche Illiquid Assets und Real Estate übernommen. Er ersetzte Wolfgang Wente (56), der das Haus ebenfalls zum 30. Juni verlassen hatte.

Die MEAG verantwortet das Vermögensmanagement von Munich Re und ERGO. Eigenen Angaben zufolge verwaltet der Asset Manager derzeit Kapitalanlagen im Wert von 334 Milliarden Euro. Das verwaltete Vermögen für institutionelle Anleger sowie Privatkunden beläuft sich auf 67 Milliarden Euro.

Aktuelle Beiträge

Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »
Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN »