Der US-amerikanische Hedgefonds AQR Capital Management expandiert in Europa und hat dafür sein erstes Deutschlandbüro eröffnet.

AQR Capital Management (AQR) expandiert jetzt auch auf dem europäischen Festland: Mit der Gründung der ersten Deutschland-Niederlassung in Frankfurt hat der US-amerikanische Hedgefonds AQR nun zwei Filialen in Europa, teilte das Unternehmen mit. Der zweite europäische Firmensitz befindet sich seit 2011 in London.

Das Frankfurter Team leitet künftig Dr. Axel Weiss als Managing Director und Leiter des deutschen und österreichischen Vertriebs. Gemäß der Mitteilung plant AQR, deutsche Kunden noch besser zu betreuen. Um zudem die Präsenz in Europa auszubauen, wolle man eng mit der Londoner Niederlassung zusammenarbeiten.

AQR, der seine Zentrale im US-amerikanischen Greenwich, Connecticut hat, soll unter anderem als Short-Seller agieren. Nach eigenen Angaben bietet AQR quantitative Strategien an und verwaltet derzeit rund 203 Milliarden US-Dollar (179 Milliarden Euro).

Aktuelle Beiträge

JETZT KOSTENLOS REGISTRIEREN
NUR FÜR KURZE ZEIT
Das Magazin für institutionelle Investoren als E-Paper für alle Newspaper-Abonnenten
Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN
Alles Wichtige für institutionelle Investoren - Kompetent und unabhängig - Jede Woche neu
NEWSLETTER KOSTENLOS ABONNIEREN