Asset Allocation

Die Asset Allocation institutioneller Investoren

Asset Allocation beschreibt die Vermögensaufteilung nach Asset-Klassen eines institutionellen Investors. Um Risiken zu minimieren müssen institutionelle Investoren ihr Portfolio diversifizieren.

Bildquelle: iQoncept/iStock/Getty Images

Asset Allocation beschreibt die Aufteilung des Gesamtvermögens auf verschiedene Anlageklassen. Dazu gehören zum Beispiel Aktien, Anleihen, Immobilien, Rohstoffe aber auch Barvermögen. Dadurch, dass das Portfolio in unterschiedliche Vermögenswerte aufgeteilt wird, können die Risiken der einzelnen Anlagen ausgeglichen werden.

Asset Allocation: eine Definition

Die Asset Allocation – oder auf deutsch Vermögensallokation – beschreibt den Prozess der Verteilung von Vermögen auf einzelne Asset-Klassen. Die in der Anlagestrategie festgehaltenen Vorgaben zu Rendite und Risiko werden dabei berücksichtigt.

Die Allokation unterscheidet sich bei den Gruppen institutioneller Investoren, was vor allem an regulatorischen und produktspezifischen Rahmenbedingungen liegt. So setzen Versicherungen in ihrer Asset Allocation beispielsweise andere Schwerpunkte als Stiftungen. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen der strategischen und der taktischen Asset Allocation.

Rendite und Diversifikation für institutionelle Investoren

In der strategischen Asset Allocation wird die langfristige Aufteilung der Kapitalanlagen auf die einzelnen Asset-Klassen festgelegt. Dabei dienen zuvor definierte Anlageziele, der Anlagehorizont sowie die Risikotragfähigkeit und die Risikoneigung als begrenzende Nebenbedingungen. Es geht darum, ein Gleichgewicht zwischen Risiko und Rendite zu definieren.

Die taktische Asset Allocation wiederum nutzt aktiv kurzfristige Chancen innerhalb der vorgegebenen strategischen Asset Allocation, indem beispielsweise bestimmte Märkte oder Asset-Klassen über- oder untergewichtet werden.

Es gibt eine Reihe von Tools, die bei der Analyse und Strukturierung des Portfolios helfen. Oft greift die Software dabei auf historische Daten zur Performance der einzelnen Asset-Klassen zurück.

Nachhaltigkeit in der Asset Allocation

Nachhaltigkeit ist heute für viele institutionelle Anleger ein Muss beim Aufbau der Asset Allocation. So ist ESG mittlerweile zu einer entscheidenden Komponente in der Anlagestrategien geworden, die einerseits zur Identifizierung materieller Risiken und andererseits zur Erzielung besserer Ergebnisse für Wirtschaft und Gesellschaft eingesetzt wird.

Asset Allocation und Niedrigzins

Wegen der anhaltend niedrigen Zinsen besteht für institutionelle Investoren ein Anlagedruck. Denn allein mit festverzinslichen Wertpapieren sind die Renditeziele in der Regel nicht mehr zu erreichen. Vermehrt bauen Anleger daher ihre Positionen in alternativen Anlagen wie Private Equity, Private Debt oder auch Immobilien und Infrastruktur aus.

 

 

 

Aktuelle Beiträge zum Thema Asset Allocation

Metzler Pensionsfonds wächst 2020 stark auf 4,3 Milliarden Euro 16.02.2021 - Metzler Pension Management erzielt im Pensionsfonds ein Wachstum des Sicherungsvermögens um fast 300 Prozent weiterlesen
GoldnachfrageGoldnachfrage bricht 2020 wegen der Corona-Pandemie ein 29.01.2021 - Die weltweite Goldnachfrage ist 2020 auf den niedrigsten Stand seit 11 Jahren eingebrochen. Allerdings verzeichneten physisch hinterlegte ETFs sowie Goldmünzen… weiterlesen
Dom in MagdeburgESG im Pensionsfonds der Beamten in Sachsen-Anhalt: Engagement statt De-Investment 19.01.2021 - Über Nachhaltigkeit im Pensionsfonds für die Altersversorgung der Beamten des Landes Sachsen-Anhalt und die COVID-19-Krise sprach Guido Birkner mit dem… weiterlesen
dpndpn-Umfrage Emerging Markets: Indien und China Kopf an Kopf 17.12.2020 - Asset Manager schätzen die Chancen von Aktien und Anleihen aus Emerging Markets trotz Pandemie weiter als gut ein. Die aktuelle… weiterlesen
emerging marketsEmerging Markets: Im Eiltempo aus der Corona-Krise? 14.12.2020 - Schwellenland ist nicht gleich Schwellenland - die Einzelbetrachtung von Regionen und Unternehmen ist unabdingbar. Dies, die Erholung von der Krise… weiterlesen
Institutionelle Investoren gehen verunsichert ins neue Jahr 09.12.2020 - Natixis hat 500 institutionelle Anleger weltweit zu ihrer Einschätzung für 2021 befragt. Das Kernergebnis: Sie gehen eher defensiv ins neue… weiterlesen
CFA Institut stellt ESG-Studie vorWie nachhaltig ist die Finanzbranche wirklich? 03.12.2020 - Weltweit beziehen 85 Prozent der Investmentmanager ESG-Kriterien in ihre Anlageentscheidungen ein. Das ist ein zentrales Ergebnis einer großanlegten Studie, die… weiterlesen
Feiner Wein für professionelle InvestorenWeininvestments zeigen sich stabil 01.12.2020 - Feiner Wein kann aufgrund seiner geringen Korrelation zu den Aktienmärkten eine wichtige Quelle für die Diversifizierung von  Anlageklassen bilden. weiterlesen
FondsESG und Immobilien treiben Neugeschäft bei Fonds 27.11.2020 - Das Neugeschäft in der Fondsbranche bleibt trotz Krise auf dem Niveau von 2019, berichtet der BVI. weiterlesen
Wandelanleihen: Einstieg oder Nachkauf lohnen sich 25.11.2020 - Gerade auch klassische Anleihen-Investoren nehmen die Vorteile der Wandelanleihen auf der Suche nach Rendite im Niedrigzinsumfeld wahr, beobachtet Stefan Krause,… weiterlesen