Asset Allocation

Die Asset Allocation institutioneller Investoren

Asset Allocation beschreibt die Vermögensaufteilung nach Asset-Klassen eines institutionellen Investors. Um Risiken zu minimieren müssen institutionelle Investoren ihr Portfolio diversifizieren.

Bildquelle: iQoncept/iStock/Getty Images

Asset Allocation beschreibt die Aufteilung des Gesamtvermögens auf verschiedene Anlageklassen. Dazu gehören zum Beispiel Aktien, Anleihen, Immobilien, Rohstoffe aber auch Barvermögen. Dadurch, dass das Portfolio in unterschiedliche Vermögenswerte aufgeteilt wird, können die Risiken der einzelnen Anlagen ausgeglichen werden.

Asset Allocation: eine Definition

Die Asset Allocation – oder auf deutsch Vermögensallokation – beschreibt den Prozess der Verteilung von Vermögen auf einzelne Asset-Klassen. Die in der Anlagestrategie festgehaltenen Vorgaben zu Rendite und Risiko werden dabei berücksichtigt.

Die Allokation unterscheidet sich bei den Gruppen institutioneller Investoren, was vor allem an regulatorischen und produktspezifischen Rahmenbedingungen liegt. So setzen Versicherungen in ihrer Asset Allocation beispielsweise andere Schwerpunkte als Stiftungen. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen der strategischen und der taktischen Asset Allocation.

Rendite und Diversifikation für institutionelle Investoren

In der strategischen Asset Allocation wird die langfristige Aufteilung der Kapitalanlagen auf die einzelnen Asset-Klassen festgelegt. Dabei dienen zuvor definierte Anlageziele, der Anlagehorizont sowie die Risikotragfähigkeit und die Risikoneigung als begrenzende Nebenbedingungen. Es geht darum, ein Gleichgewicht zwischen Risiko und Rendite zu definieren.

Die taktische Asset Allocation wiederum nutzt aktiv kurzfristige Chancen innerhalb der vorgegebenen strategischen Asset Allocation, indem beispielsweise bestimmte Märkte oder Asset-Klassen über- oder untergewichtet werden.

Es gibt eine Reihe von Tools, die bei der Analyse und Strukturierung des Portfolios helfen. Oft greift die Software dabei auf historische Daten zur Performance der einzelnen Asset-Klassen zurück.

Nachhaltigkeit in der Asset Allocation

Nachhaltigkeit ist heute für viele institutionelle Anleger ein Muss beim Aufbau der Asset Allocation. So ist ESG mittlerweile zu einer entscheidenden Komponente in der Anlagestrategien geworden, die einerseits zur Identifizierung materieller Risiken und andererseits zur Erzielung besserer Ergebnisse für Wirtschaft und Gesellschaft eingesetzt wird.

Asset Allocation und Niedrigzins

Wegen der anhaltend niedrigen Zinsen besteht für institutionelle Investoren ein Anlagedruck. Denn allein mit festverzinslichen Wertpapieren sind die Renditeziele in der Regel nicht mehr zu erreichen. Vermehrt bauen Anleger daher ihre Positionen in alternativen Anlagen wie Private Equity, Private Debt oder auch Immobilien und Infrastruktur aus.

 

 

 

Aktuelle Beiträge zum Thema Asset Allocation

Private-Markets-Anlagen: Mittlerweile fest verankert im institutionellen Portfolio 21.04.2021 - Beim dpn-Roundtable „Private Markets“ diskutierten die Teilnehmer über die zunehmend zentrale Rolle von Private-Markets-Anlagen im Portfolio eines institutionellen Investors. weiterlesen
Die Musik spielt bei den Alternatives 20.04.2021 - Detlef Mackewicz analysiert aktuelle Anlagemöglichkeiten in Private Equity weiterlesen
Wirkung erzeugen mit Impact Investments 20.04.2021 - Der Markt für Impact Investments wächst. Einen Überblick über den Stand der Diskussion, die Regulierung und das Spannungsfeld zwischen liquiden… weiterlesen
KupferRohstoffstrategien können Portfolio in der Krise stabilisieren 19.04.2021 - Mit Long-Short Rohstoffstrategien lassen sich Erträge erzielen, die wenig Korrelation zu den Kapitalmärkten aufweisen und daher gut zur Portfoliodiversifizierung geeignet… weiterlesen
ZEIT-Stiftung setzt verstärkt auf Value-Titel 19.04.2021 - Bei der ZEIT-Stiftung stehen Umschichtungen des Portfolios an. Über Hintergründe, Ziele und Vorgehensweise sprach Antje Schiffler mit dem Vorstandsmitglied Achim… weiterlesen
Asset-Allokation: In welchen Asset-Klassen lassen sich künftig Renditen erzielen? 12.04.2021 - Dr. Stefan Gotsche und Thomas Nitschke, beide Helaba Invest Kapitalanlagegesellschaft mbH, analysieren Chancen und Risiken für die Asset-Allokation in Pandemiezeiten. weiterlesen
Blended Finance: Risikominimierung für Impact-Investments 07.04.2021 - Bis 2030 sollen die 17 UN-Nachhaltigkeitsziele erreicht werden. Mischfinanzierungsmodelle aus öffentlichen und privaten Geldern sollen Investitionen von institutionellen Anlegern hierfür… weiterlesen
PensionskassenDAX 30: Asset-Renditen 2020 trotz volatiler Märkte im Plus 22.03.2021 - Mercer-Studie: Verpflichtungswerte im DAX 30 steigen auf 407 Milliarden Euro, Pensionsvermögen klettert auf 266 Milliarden Euro weiterlesen
AkademikerPension: Mehr Alternatives, weniger China 08.03.2021 - Im Schnitt erzielt die dänische AkademikerPension seit 2009 eine Rendite von etwas unter 9 Prozent. Über die Aufstellung der Asset… weiterlesen
Alternative Investments zunehmend gefragt 05.03.2021 - Unberührt von den modifizierten Rahmenbedingungen, mit denen sich die Volkswirtschaften seit etwa einem Jahr arrangieren müssen, ändern sich die Planungen… weiterlesen