Asset Allocation

Die Asset Allocation institutioneller Investoren

Asset Allocation beschreibt die Vermögensaufteilung nach Asset-Klassen eines institutionellen Investors. Um Risiken zu minimieren müssen institutionelle Investoren ihr Portfolio diversifizieren.

Bildquelle: iQoncept/iStock/Getty Images

Asset Allocation beschreibt die Aufteilung des Gesamtvermögens auf verschiedene Anlageklassen. Dazu gehören zum Beispiel Aktien, Anleihen, Immobilien, Rohstoffe aber auch Barvermögen. Dadurch, dass das Portfolio in unterschiedliche Vermögenswerte aufgeteilt wird, können die Risiken der einzelnen Anlagen ausgeglichen werden.

Asset Allocation: eine Definition

Die Asset Allocation – oder auf deutsch Vermögensallokation – beschreibt den Prozess der Verteilung von Vermögen auf einzelne Asset-Klassen. Die in der Anlagestrategie festgehaltenen Vorgaben zu Rendite und Risiko werden dabei berücksichtigt.

Die Allokation unterscheidet sich bei den Gruppen institutioneller Investoren, was vor allem an regulatorischen und produktspezifischen Rahmenbedingungen liegt. So setzen Versicherungen in ihrer Asset Allocation beispielsweise andere Schwerpunkte als Stiftungen. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen der strategischen und der taktischen Asset Allocation.

Rendite und Diversifikation für institutionelle Investoren

In der strategischen Asset Allocation wird die langfristige Aufteilung der Kapitalanlagen auf die einzelnen Asset-Klassen festgelegt. Dabei dienen zuvor definierte Anlageziele, der Anlagehorizont sowie die Risikotragfähigkeit und die Risikoneigung als begrenzende Nebenbedingungen. Es geht darum, ein Gleichgewicht zwischen Risiko und Rendite zu definieren.

Die taktische Asset Allocation wiederum nutzt aktiv kurzfristige Chancen innerhalb der vorgegebenen strategischen Asset Allocation, indem beispielsweise bestimmte Märkte oder Asset-Klassen über- oder untergewichtet werden.

Es gibt eine Reihe von Tools, die bei der Analyse und Strukturierung des Portfolios helfen. Oft greift die Software dabei auf historische Daten zur Performance der einzelnen Asset-Klassen zurück.

Nachhaltigkeit in der Asset Allocation

Nachhaltigkeit ist heute für viele institutionelle Anleger ein Muss beim Aufbau der Asset Allocation. So ist ESG mittlerweile zu einer entscheidenden Komponente in der Anlagestrategien geworden, die einerseits zur Identifizierung materieller Risiken und andererseits zur Erzielung besserer Ergebnisse für Wirtschaft und Gesellschaft eingesetzt wird.

Asset Allocation und Niedrigzins

Wegen der anhaltend niedrigen Zinsen besteht für institutionelle Investoren ein Anlagedruck. Denn allein mit festverzinslichen Wertpapieren sind die Renditeziele in der Regel nicht mehr zu erreichen. Vermehrt bauen Anleger daher ihre Positionen in alternativen Anlagen wie Private Equity, Private Debt oder auch Immobilien und Infrastruktur aus.

 

 

 

Aktuelle Beiträge zum Thema Asset Allocation

Société Générale Marktausblick 2023: Ein Jahr voller Drehpunkte 25.01.2023 - Französische Privatbank sieht Potenzial in Emerging Markets. Gold wird wichtiger als Sicherheit. US-Rezession fällt wohl schwächer aus als erwartet. weiterlesen
EIOPA Review 2017 – 2021: Auf dem Weg zur Stabilität 25.01.2023 - Unit-Linked-Produkte bieten mehr Rendite, Profit Partizipation bringt mehr Stabilität. Kosten bleiben konstant. weiterlesen
Inflation bleibt 2023 im Fokus der Investoren 17.01.2023 - Ein für Kapitalanleger herausforderndes Jahr 2022 ist zu Ende gegangen. Worauf wird es 2023 ankommen? Wie sollten sich institutionelle Investoren… weiterlesen
Natixis-Manager prophezeit Anleihen-Comeback 16.01.2023 - Der Assetmanager Natixis gibt sich in seiner Prognose für 2023 überwiegend positiv. Besonders Fixed Income Produkte profitieren von gestiegenen Zinsen. weiterlesen
„Wir haben deflationäre Kräfte auf unserer Seite“ 12.01.2023 - Invesco-Marktstratege Henning Stein macht institutionellen Investoren trotz erwarteter Rezession Mut und zeigt auf, in welchen Märkten und Branchen Aktien die… weiterlesen
Gewerbeimmobilien auf Achtjahrestief 09.01.2023 - Der Ukrainekrieg und die unsichere Zinslage machen der Branche zu schaffen. Und dennoch: 2022 blieben Büroobjekte die attraktivste Asset-Klasse und… weiterlesen
„Durch Knowhow und intensive Zusammenarbeit wächst Vertrauen“ 06.01.2023 - Interview mit Martina Nitschke, Prokuristin und Abteilungsleiterin Kapitalanlagen bei der VGV Verwaltungsgesellschaft für Versorgungswerke mbH (VGV), über die Erfahrungen und… weiterlesen
Overlay Management als Risikosteuerung 06.01.2023 - Diversifikation ist die Basis jeder Strategischen Asset-Allokation (SAA). Was aber tun, wenn Aktien- und Rentenmärkte die gewünschte Risikoreduktion nicht erwirken… weiterlesen
Foto: AdobeStock_RudzhanPensionskassen wollen umschichten 05.01.2023 - Stagflationserwartungen und fehlende Diversifizierungseffekte machen eine Neuaufstellung in der Allokation nötig. Private Assets und globale Aktien stehen hoch im Kurs. weiterlesen
Jacob Vijverberg, Multi-Asset-Investmentmanager bei Aegon Asset Management. Foto: Aegon Asset ManagementAuf Rückgang der Inflation vorbereiten 19.12.2022 - Die Preise könnten im nächsten Jahr schneller als erwartet sinken, glauben die Experten von Aegon Asset Management. Institutionelle Investoren sollten… weiterlesen