14.06.2019 | Von Bernhard Raos

Bund forciert nachhaltige Finanzen

Gut Ding will Weile haben und Deutschland zum führenden Standort für Sustainable Finance werden.

Foto: fizkes/iStock/Getty Images

 

Nach längeren Vorarbeiten hat die Bundesregierung nun einen Sustainable Finance-Beirat unter dem Vorsitz von Karsten Löffler von der Frankfurt School of Finance& Management eingesetzt. Dem vielköpfigen Gremium (siehe Übersicht) gehören Vertreter der Finanzbranche, der Wirtschaft, der Versicherungen und Pensionskassen, der Wissenschaft sowie der Zivilgesellschaft an.

Der Bund hat sich die Latte hochgelegt und will Deutschland zum führenden Standort für nachhaltige Finanzen machen. Dazu Finanzstaatssekretär Jörg Kukies: „Finanzmarktakteure sollten die Chancen nutzen, die sich aus dem Wandel der Realwirtschaft hin zu einer nachhaltigeren und klimafreundlicheren Wirtschaft ergeben.“ Vom Beirat erhofft sich der Bund die nötige Expertise, um der Finanzindustrie wertvolle Impulse geben zu können und den Dialog zwischen den relevanten Akteuren zu fördern.

So soll Sustainable Finance als Wettbewerbsvorteil genutzt werden und den Wirtschaftsstandort Deutschland langfristig stärken. Das wird kein Selbstläufer, wie Umweltstaatssekretär Jochen Flasbarth bei der Präsentation des Beirats darlegte: «Ökologische und soziale Aspekte müssen bei Investitionsentscheiden viel mehr als bisher berücksichtigt werden». Dazu brauche es verbindliche Offenlegungsregeln zu den Klima- und Umweltauswirkungen von Investitionen. Diese Verbindlichkeit wird auch im Beirat noch viel zu reden geben.

Asset Manager und Assetowner

Ingo Speich (Deka Investment GmbH)
Silke Stremlau (Hannoversche Kassen)
Wiebke Merbeth (HSBC Global Asset Management)
Michael Schmidt (Lloyd Fonds AG)
Matthias Stapelfeldt (Union Investment Management Holding AG)

Banken/Kreditinstitute

Dr. Helge Wulsdorf (Bank für Kirche und Caritas eG)
Frank Sibert (BNP Paribas)
Dr. Gerald Podobnik (Deutsche Bank AG)
Frank Scheidig (DZ Bank AG)
Rolf Tegtmeir (Kreissparkasse Köln)
Georg Schürmann (Triodos Bank N.V. Deutschland)

Börse

Kristina Jeromin (Deutsche Börse AG)

FinTech/Indexanbieter

Christian Vollmuth (Solactive AG)

Ratingagenturen

Robert Haßler (ISS ESG)
Clara Mokry (Scope SE & Co. KGaA)

Realwirtschaft

Ulrike Bastian (BMW Group)
Dr. Lothar Rieth (EnBW AG)
Stefan Haver (Evonik Industries AG)
Joachim Goldbeck (Goldbeck Solar GmbH)
Dr. Daniela Büchel (REWE Group)
Daniel Schleifer (ThyssenKrupp AG)

Versicherungen und Pensionskassen

Katharina Latif (Allianz SE)
Michael Menhart (Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG)
Andreas Hilka (Pensionskasse der Mitarbeiter der Hoechst Gruppe VVaG)
Dr. Guido Bader (Stuttgarter Lebensversicherung a.G.)
Dr. Thomas Diekmann (VHV Allgemeine Versicherung AG)

Wissenschaft

Prof. Karsten Neuhoff (Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung e.V.)
Prof. Dr. Alexander Bassen (Universität Hamburg)

Zivilgesellschaft/ Sustainable Finance Spezialakteure

Dr. Karin Bassler (Arbeitskreis Kirchlicher Investoren in der evangelischen Kirche in Deutschland)

Dr. Gerhard Schick (Bürgerbewegung Finanzwende e.V.)
Nico Fettes CDP (Carbon Disclosure Project)
Dr. Kai Lindemann (Deutscher Gewerkschaftsbund)
Angela McClellan( Forum Nachhaltige Geldanlagen e.V)
Christoph Bals (Germanwatch)
Antje Schneeweiß (Südwind)
Regine Richter (urgewald e.V.)
Matthias Kopp (WWF Deutschland)

Artikel teilen